Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Besuchsdienst hilft einsamen Menschen

Barsinghausen Besuchsdienst hilft einsamen Menschen

„Eine Stunde ist schnell vorbei, aber ich gehe erfüllt nach Hause.“ Eva Reinecke ist seit elf Jahren bei dem vom Seniorenbüro der Stadt organisierten Senioren-Besuchsdienst dabei, kümmert sich um alte Menschen, die im Heim leben.

Voriger Artikel
Gehwegbereich vor der Post wird umgestaltet
Nächster Artikel
Soziales Engagement zahlt sich für Clubs aus

Ehrenamtliche Helfer wollen Angebot für Senioren ausbauen (von links): Cathleen Quoos, Ursula Hungerecker, Manfred Teubner, Eva Reinecke, Dieter Hungerecker, Gudrun Werner, Ruth Momma und Bianka Pardey.

Quelle: Jörg Rocktäschel

Barsinghausen. Eigentlich erwartet der Besuchsdienst von den Helfern lediglich, dass sie zweimal monatlich für jeweils eine Stunde die ihnen vermittelten Schützlinge betreuen. Reinecke ist hingegen fast täglich unterwegs, und sie hat Spaß an der Aufgabe.
„Vorlesen, Reden, Spazierengehen – es ist so wenig, was wir machen, und dafür erhalten wir so viel Dankbarkeit“, ist sie sich mit Ruth Momma einig, die ebenfalls seit vielen Jahren einsame Senioren in den Pflegeheimen im Stadtgebiet besucht. Besuchsdienst-Leiter Dieter Hungerecker hat sich bei seinem Team am Dienstagabend für den Einsatz bedankt. 14 Frauen und ein Mann sind sie. Nicht alle konnten kommen, einige sagten wegen Grippe ab.
Der Wunsch der Gruppe ist seit Jahren derselbe. Sie hätten gern Verstärkung. Doch vor allem Jüngere springen meist aus beruflichen Gründen nach einiger Zeit wieder ab. Sogar ein junger Chinese war einmal dabei. Er hat die Zeit auch dazu genutzt, seine Deutschkenntnisse zu verbessern. Jetzt studiert er.
Zu ihren Schützlingen haben etliche Helferinnen freundschaftliche Beziehungen geknüpft, selbst wenn diese anfangs etwas verschlossen waren. Auch einsame Senioren, die zu Haus wohnen, können besucht werden. Auskünfte zum Besuchsdienst bietet das Seniorenbüro unter (0 51 05) 7 74 23 01 und 8 34 74 an.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sl8pys09691ms0y0izp
Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Fotostrecke Barsinghausen: Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de