Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Betriebe helfen bei Berufswahl

Barsinghausen Betriebe helfen bei Berufswahl

Rund 40 Schüler aus den achten Jahrgängen haben am Dienstag erste praktische Erfahrungen mit dem Bäcker- und Parkettlegerhandwerk, mit der Altenpflege sowie der Metalltechnik gesammelt.

Voriger Artikel
Junge Judosportler sollen Respekt lernen
Nächster Artikel
Drogenkonsum bei Autofahrern steigt stark an

Schlossermeister Karlheinz Fette betrachtet mit Jonas ein Arbeitsstück.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Tepu-Chef Alexander Minnich zeigte den Schülern, welche Aufgaben und Anforderungen ein Parkettleger erfüllen muss. Unterstützung erhielt Minnich vom Auszubildenden Justin Groegerchen, der seit einem Jahr den Beruf erlernt und den Schülern viele Handgriffe demonstrierte.

„In diesem Beruf ist es besonders schön, das komplette Ergebnis unserer Arbeit sehen zu können. Mit dieser Berufswahl habe ich für mich die richtige Entscheidung getroffen“, sagte Groegerchen. Der junge Lehrling überließ zwischendurch auch dem 15-jährigen Hauptschüler Ümit das Feld, der sein eigenes Geschick im Umgang mit Bodenbelägen auf die Probe stellte. „Nach der Schule würde mich ein handwerklicher Beruf schon sehr interessieren. Im Moment würde ich gerne eine Ausbildung in der Lagerlogistik machen“, sagte der Schüler.

Betriebe aus Barsinghausen arbeiten eng mit der Goetheschule-KGS zusammen, um Jugendlichen mögliche Perspektiven für eine spätere Berufswahl aufzuzeigen. Dazu gehören auch die sogenannten Praxisseminare in Kooperation mit der Bildungsgesellschaft Pro Beruf.

Fachleute aus der Metallinnung standen am Dienstag in den schuleigenen Werkräumen ebenfalls Rede und Antwort. Dabei leiteten sie mehrere Schüler an, die sich an der Bearbeitung eines Metallstücks versuchten - und auf diese Weise eventuell Gefallen an einem Metallberuf fanden.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de