Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Brennender Baum löst zwei Feuerwehreinsätze aus

Barsinghausen Brennender Baum löst zwei Feuerwehreinsätze aus

Kleine Ursache, große Wirkung: Ein am Mittwochvormittag an der Osterbrinkstraße in Brand geratener Baum hat gleich zu zwei Feuerwehreinsätzen geführt. Obwohl die Besatzung einer Polizeistreife die Flammen am Baum noch vor Eintreffen der Feuerwehr mit einem Handfeuerlöscher ersticken konnte, zogen Rauchschwaden über die Barsinghäuser City hinweg – und durch mehrere offene Fenster ins Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses am Bothehof hinein.

Voriger Artikel
24 Stunden lang Schwimmen für den guten Zweck
Nächster Artikel
AfD tritt mit neun Bewerbern zur Kommunalwahl an

Von der Drehleiter aus inspizieren Feuerwehrleute das Haus am Bothehof von außen.

Quelle: Andreas Kannegießer

Barsinghausen. Bewohner des Gebäudes alarmierten gegen 11.15 Uhr die Feuerwehr, weil sie davon ausgingen, dass in einer Wohnung im eigenen Haus ein Brand ausgebrochen sei. Vorsorglich wurde Sirenenalarm in der Barsinghäuser Kernstadt ausgelöst. Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten inspizierten das Treppenhaus und setzten dabei auch eine Wärmebildkamera ein. Ein Feuer wurde nicht entdeckt. Zusätzlich ließ Einsatzleiter Philip Prinzler die Drehleiter vor dem Haus am Bothehof in Stellung bringen, um die Wohnungen auch von außen inspizieren zu können. Im Einsatz waren 21 Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen. Währenddessen musste die Bergstraße für etwa eine halbe Stunde voll gesperrt werden.

Der Baum am Osterbrink war laut Polizei durch unsachgemäßen Umgang mit einem Brenner zum Schweißen von Bitumenbahnen in Brand geraten. Dort kümmerten sich weitere elf Einsatzkräfte um Nachlöscharbeiten und kontrollierten das Wohnhaus auf dem Grundstück ebenfalls mit einer Wärmebildkamera auf verborgene Glutnester.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de