Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Entspannt bei der Arbeit

Barsinghausen Entspannt bei der Arbeit

Das Seniorenpflegeheim Brigittenstift hat in seinen Räumen zum ersten Mal eine öffentliche Gesundheitsmesse veranstaltet. Und auch wenn die Resonanz noch ausbaufähig war: Für das nächste Jahr können sich die Verantwortlichen des Altenzentrums eine zweite Auflage vorstellen.

Voriger Artikel
Sparkassenmitarbeiter dürfen Flammen löschen
Nächster Artikel
Neues Gesprächsangebot für trauernde Männer

Lisa-Marie Knotek probiert das Entspannungsgerät aus, beobachtet von Dirk Hartfiel (von links), Eckhard Frohberg und Gerhard Braun.

Quelle: Stephan Hartung

Barsinghausen. Gerhard Braun hat der Auszubildenden Gurte um den Oberkörper gelegt. Und dann geht die wilde Fahrt auch schon los. "Das ist super und entspannt richtig", sagt Lisa-Marie Knotek. Sie ist an einer Vibrationsmaschine angeschlossen, die für eine Massage von Schulter, Nacken und Rücken sorgt. "So könnte ich mir meine weitere Ausbildung vorstellen", sagt sie mit einem Augenzwinkern. Lisa-Marie lernt seit März im Brigittenstift.

Die Gesundheitsmesse in der Einrichtung am Baltenweg informiert noch an acht weiteren Ständen in Theorie und Praxis über Themen wie Stressbewältigung, Rückengerechtes Arbeiten, Ernährungsberatung, Fitnessstudio, Sport und Ernährung sowie Körperfett.

"Wir setzen auf das Thema Gesundheit, auch durch diese Messe. Denn Ziel ist es, die Fitness der Mitarbeiter zu fördern und auch die Anzal der Krankheitstage zu verringen", sagt Heimleiter Dirk Hartfiel. Bereits im zweiten Jahr nimmt das Stift am Projekt "Betriebliches Gesundheitsmanagement" (BGM) teil. Das Projekt wird gefördert von den Diakonien in Niedersachsen, von der Berufsgenossenschaft sowie von den Betriebskrankenkassen.

Mittlerweile hat sich im Zuge des BGM-Projekts bereits eine Walking-Gruppe unter Mitarbeitern gegründet, zudem gibt es pro Woche auf jeder Station einen Obstkorb für die Bediensteten. "Genau um solche Kleinigkeiten geht es. Denn körperlich ist es eine große Herausforderung, wenn man in der Altenpflege bis zum Alter von 67 Jahren arbeiten muss", sagt Eckhard Frohberg, Projektleiter und im Brigittenstift als Qualitätsbeauftragter tätig.

Mit der Messe zeigte der Arbeitgeber seinen rund 80 Mitarbeitern weitere Möglichkeiten auf, um gesund und fit zu bleiben. Und diese Belegschaft hat viel zu tun. Aktuell hat das Stift nur drei Bewohnerplätze frei - Auswirkungen von der neu eröffneten Kaiserhof-Seniorenresidenz sind demnach nicht zu spüren.

doc6uvcbsh0cv6uvxsm96k

Andrea Hohmann (links) berät Dzenita Medjedovic.

Quelle: Stephan Hartung

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x8752g9zie1mvr22nyd
Beim Bantorfer Oktoberfest geht es zünftig zu

Fotostrecke Barsinghausen: Beim Bantorfer Oktoberfest geht es zünftig zu

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de