Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
A-Jugend-Fußballer prügeln sich beim Spielen

Egestorf A-Jugend-Fußballer prügeln sich beim Spielen

Brutales Ende eines Jugendfußballspiels: In der A-Jugend-Begegnung zwischen dem JFV Calenberger Land III und dem FC Hannover 21 gingen die Spieler am Wochenende in der zweiten Halbzeit mit Schlägen und Tritten aufeinander los. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die mutmaßlichen Täter der Gästemannschaft.

Voriger Artikel
Stadtmitarbeiter feiern ihre Dienstjubiläen
Nächster Artikel
Viel Unterstützung für die MoWi-Ausstellung

Die Polizei ermittelt gegen jugendliche Fußballer des FC Hannover 21.

Quelle: Archiv

Egestorf. Auslöser der körperlichen Auseinandersetzungen in diesem laut Polizei "hitzigen Spiel" der 1. Kreisklasse war offenbar ein Foulspiel. Plötzlich habe ein Gästespieler einem am Boden liegenden JFV-Akteur mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Ein zweiter A-Jugendlicher von Hannover 21 sei hinzugekommen und habe dem Calenberger Spieler gegen den Kopf getreten.

"Dabei handelt es sich um eine gefährliche Körperverletzung", erläutert Kriminalhauptkommissar Joachim Eickmeyer, Leiter des Kriminal- und Ermittlungsdienst (KED) im Polizeikommissariat Barsinghausen.

Als die Polizei nach Spielabbruch auf der Egestorfer Sportanlage an der Ammerke eintraf, war die Gästemannschaft bereits verschwunden. Zuvor habe es, so berichteten Zeugen, noch massive Drohungen gegen die Hausherren gegeben.

Nach Angaben von Joachim Eickmeyer brachte ein Rettungswagen den attackierten JFV-Spieler mit Blutergüssen, Prellungen, Quetsch- und Schürfwunden ins Krankenhaus. Nach ambulanter Behandlung wurde der A-Jugendliche wieder entlassen.

"Im Rahmen unserer Ermittlungen müssen wir jetzt diverse Zeugen vernehmen. Aber es gibt Hinweise auf die mutmaßlichen Täter, zumindest auf deren Rückennummern", sagt der KED-Leiter.

doc6klvpd49hcg1cyp8xu6

Die Polizei ermittelt gegen jugendliche Fußballer des FC Hannover 21.

Quelle: Archiv

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de