Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Bürger werden für ihr Engagement geehrt

Barsinghausen Bürger werden für ihr Engagement geehrt

Für ihr langjähriges Engagement sind drei Barsinghäuser von der Stadt geehrt worden: Holger Afemann hat sich zwölf Jahre um den Brandschutz in Barsinghausen verdient gemacht, Günther Hoff setzt sich seit Jahren für den Sport ein und Gerhard Stührmann engagierte sich gleich 18 Jahre bei der Feuerwehr Göxe.

Voriger Artikel
Rat genehmigt Nachtragshaushaltsplan
Nächster Artikel
Flüchtlinge fotografieren ihre neue Heimat

Günther Hoff (von links), Holger Afemann und Gerhard Stührmann engagieren sich seit Jahren ehrenamtlich in Barsinghausen.

Quelle: Malecha

Barsinghausen. Für ihre Engagement wurde ihnen jeweils die Silberne Ehrennadel der Stadt verliehen. Stührmann ist zudem zum Ehrenbrandmeister ernannt worden. Seit 1998 war er in der Ortsfeuerwehr Göxe aktiv, zunächst als stellvertretender Ortsbrandmeister und ab 1999 dann als Ortsbrandmeister. In seiner Position hat er den Anbau am Feuerwehrhaus maßgeblich vorangetrieben.

Auch Holger Afemann wurde für seine Dienste für den Brandschutz geehrt. Bereits in jungen Jahren hat er als Jugendfeuerwehrwart der Barsinghäuser Ortswehr Verantwortung übernommen, sagte Bürgermeister Marc Lahmann. So habe er zahlreiche Jugendliche für den Dienst an der Stadt gewonnen. Ab 2005 bekleidete er das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters, vier Jahre später führte er die Feuerwehr dann. "Bereits sein Bruder und auch sein Vater waren ein Vorbild im Barsinghäuser Feuerwehrwesen und so kann die Familie Afemann auf gut 50 Jahre ehrenamtliches Schaffen zurückblicken", sagte der Bürgermeister.

Für seine Verdienste für den Sport bekam Günther Hoff die silberne Ehrennadel verliehen. Er ist seit 1970 Mitglied im TSV-Kirchdorf und wurde 1995 zum stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins ernannt, der vor einigen Jahren kurz vor der Insolvenz stand. "Damals ahnte er noch nicht welche Bewährungsprobe als kommissarischer Vorsitzender ihm noch bevorstehen würde", sagte Lahmann. Daneben ist Hoff Mitglied des Präventionsrats der Stadt und unterstützt diesen bei der Förderung eines friedvollen Zusammenlebens und der Verbesserung der Lebensqualität in Barsinghausen.

Von Lisa Malecha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xkg5l1pgbb118xf9jm9
Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Fotostrecke Barsinghausen: Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de