Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
CDU: Schroth übernimmt auch den Fraktionsvorsitz

Barsinghausen CDU: Schroth übernimmt auch den Fraktionsvorsitz

Die neue CDU-Ratsfraktion hat die Weichen für die kommende Wahlperiode gestellt. Während der konstituierenden Sitzung am Sonnabend wurde CDU-Stadtverbandsvorsitzender Gerald Schroth einstimmig zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. 

Voriger Artikel
Neuer Kindergarten ist bald bezugsfertig
Nächster Artikel
Unterhaltungsverband gewinnt Gewässerwettbewerb

Die CDU ist optimistisch, in der neuen Ratsperiode mehr Einfluss im Barsinghäuser Rathaus ausüben zu können als in den vergangenen Jahren.

Quelle: Archiv

Barsinghausen. Er löst Roland Zieseniß ab, der wegen seiner neuen Aufgabe als Regionsabgeordneter auf eine erneute Kandidatur verzichtet hatte. Zieseniß bleibt jedoch Mitglied im Fraktionsvorstand der Barsinghäuser CDU-Ratsfraktion: Gemeinsam mit Monika Senft und Tilman Kuban bildet er die Riege der drei stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden. Ingeborg Becker komplettiert den Fraktionsvorstand als Kassiererin.

Schroth ist nach eigenen Worten froh, dass er eine so erfahrene Mannschaft in der Fraktion an seiner Seite hat. „Da war es nicht schwer, für alle Ausschüsse und Gremien die richtigen Personen mit hohem Sachverstand zu finden“, sagt er. Schroth beurteilt die Mehrheitsverhältnisse im neuen Rat zwar als schwierig. Dennoch sieht er die Chance, dass die CDU „mit den wechselnden Mehrheiten mehr gestalten kann als in der Vergangenheit“.

Die CDU-Fraktion hat laut Schroth in ihrer Sitzung auch über die Besetzung der Ämter von Ausschussvorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden beraten. Für die Nennung von Namen sei es aber noch zu früh, betont der Vorsitzende, da nicht klar sei, für welche Ausschüsse die CDU am Ende die Vorsitzenden nominieren könne.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de