Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
CC&Co stellt neues Programm vor

Barsinghausen CC&Co stellt neues Programm vor

Trotz Spielstättenumbau hat der Verein Calenberger Cultour & Co. (CC&Co) ein vielfältiges Programm für die Theatersaison 2017/18 auf die Beine gestellt. Besucher können sich auf fünf Aufführungen im Theater am Spalterhals, zwei Fahrten zu auswärtigen Vorführungen sowie ein Kindertheater freuen und vier Klassik-Konzerte freuen.

Voriger Artikel
Ortsdurchfahrt wird binnen zwei Jahren umgestaltet
Nächster Artikel
649 Unterschriften für den Erhalt der Kapelle

Der CC&Co Vorstand Bernd Schwengler (von links), Rainer Bertsch, Helga Winkler und Norbert Wels stellen das neue Programm für die Saison 2017/18 vor.

Quelle: Malecha

Barsinghausen. Weil die Schulaula am Spalterhals saniert wird, habe sich die Programmvorbereitung als eher schwierig erwiesen, sagt Vorsitzender Norbert Wels. Dennoch bietet der Verein wieder fünf Vorführungen von Gasttheatern an. Läuft alles nach Plan, kann das Theater ab April kommenden Jahres wieder vom Verein für Aufführung genutzt werden - was allerdings bedeutet, dass sich die Saison drastisch verkürzt. Immerhin müssen die geplanten Stücke in nur zweieinhalb Monaten über die Bühne gebracht werden. "Das Programm wurde in der Vergangenheit schon mehrfach durch den Umbau umgeworfen - das war schon sehr kompliziert", sagt Wels.

Er hoffe nun, dass die Arbeiten pünktlich zum Saisonbeginn beendet sind, auch wenn die Stadt für eventuelle Ausfälle aufkommen würde. "Für unser Publikum wäre das dennoch unschön - und für uns wäre ein Ausfall fatal", sagt der Vorsitzende. Um den Mitgliedern und externen Besuchern weiterhin ein abwechslungsreiches Programm - auch vor Abschluss der Sanierung - bieten zu können, hat CC&Co in diesem Jahr zwei Fahrten organisiert. Einmal wird das Theater für Niedersachsen in Hildesheim und einmal das Stadttheater in Wunstorf besucht.

Doch nicht nur der Theater-Umbau, der dem Verein nach Fertigstellung die neuste Technik beschert - wie etwa eine Anlage für Hörgeschädigte und eine "hervorragende Infrastruktur" - bereite dem Vorstand Sorgen: "Unsere Förderung von Seiten der Stadt wurde immer weiter zurückgeschraubt", ergänzt Rainer Bertsch, bei CC&Co für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Wurde der Verein früher noch mit mehr als 20.000 Euro im Jahr unterstützt, so seien es jetzt nur noch 7500 Euro. "Wir hoffen, dass sich das bald wieder ändert." Immerhin sorge CC&Co dafür, dass hochwertige Produktionen das Kulturangebot am Deister bereichern. "Die Theater, die zu uns kommen, sind renommiert - wir haben teilweise die gleichen Anbieter wie das Theater am Aegi, nur zu wesentlich günstigeren Preisen", sagt Wels. Unter anderem statten prominente Stars und Sternchen wie Jasmin Wagner, die als Blümchen in den 90er-Jahren Pop-Karriere machte, Hugo Egon Balder und Jeanette Biedermann dem Spalterhals einen Besuch ab.

Zudem wird auch in diesem Jahr wieder ein Konzert-Programm angeboten, auch wenn die musikalischen Veranstaltungen aus Organisationsgründen deutlich zurück geschraubt werden mussten. Auf die 2016 eingeführte Reihe "Calenberger Classics" wollte der Verein dennoch nicht verzichten, sagt Helga Winkler, die die Veranstaltungen im Kloster organisiert. Viermal spielen Kinder und Jugendliche vom Institut für Frühförderung musikalisch Hochbegabter (IFF) im Konventsaal.

Das sind die Termine der Saison:

Calenberger Classics: Kinder und Jugendliche präsentieren an den Sonntagen, 22. Oktober und 19. November, jeweils um 17 Uhr klassische Musikstücke im Konventsaal des Klosters Barsinghausen.

Frühlings Erwachen: Das Rockmusical handelt vom Sprung der Kindheit zum Erwachsenwerden und feiert am Sonnabend, 7. Okotber, Premiere im Theater für Niedersachsen in Hildesheim. CC&Co organisiert eine Busreise für alle Interessierten.

Elmar der bunte Elefant: Kindergartenkinder können sich auf die Geschichte vom Elmar, dem bunten Elefanten, freuen. Das Bewegungstheater kommt am 1. November an die KGS und ist bereits ausgebucht.

Backbeat - die Beatles in Hamburg: Das Musical, bei dem auch Schüler des HAG mitwirken, erzählt von den Anfängen der Bealtes. Aufgeführt wird es am 31. Januar im Stadttheater Wunstorf.

Die Opferung von Gorge Mastromas: Vom harten Kampf auf dem Weg nach Oben auf der Karriereleiter erzählt das Schauspiel von Dennis Kell. Es wird am 7. April im Spalterhals aufgeführt.

Calenberger Classics: Auch 2018 kommen hochbegabte Musiker ins Kloster: Jeweils sonntags, 15. April und 27. Mai, um 17 Uhr unterhalten die Jugendlichen im Konventsaal.

Liebeslügen: Von Liebesabenteuern, Fehltritten und Torschlusspanik dreier Mitdreißiger handelt die Komödie mit Jasmin Wagner, Anke Fiedler und Sandrine Guiraud, die am 20. April am Spalterhals aufgeführt wird.

Aufguss: Prominente Gesichter sind am 10. Mai in Barsinghausen zu sehen, wenn Hugo Egon Balder, Jeanette Biedermann, Jens Hajek und viele mehr bei dieser spritzigen Wellness-Komödie auf der Bühne stehen.

Phantom: Eine Hommage an eine junge Frau, die nach Deutschland kommt und sich in der neuen Heimat durchbeißen muss, ist am 9. Juni im Theater am Spalterhals zu sehen.

Lovestory: Ein reicher Erbe, eine arme Musikerin - davon handelt dieses Musical, das am 23. Juni im Theater am Spalterhals zu sehen ist.

Weitere Infos gibt es auf www.CCundCo.de

doc6wgewr0sdhkl4ek0ehr

Fotostrecke Barsinghausen: CC&Co stellt neues Programm vor

Zur Bildergalerie

Von Lisa Malecha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

doc6xkg5l1pgbb118xf9jm9
Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Fotostrecke Barsinghausen: Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de