Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Christen der Region beten für den Frieden

Barsinghausen Christen der Region beten für den Frieden

„Sanftmütig sollen wir es Jesus nachtun. Wir glauben fest, dass die Liebe das ist, was des Menschen Herz erreicht“, begrüßte Pastor Friedhelm Feldkamp gestern Nachmittag rund 20 Christen, die sich um das Taufbecken der Klosterkirche zusammengefunden haben, um für den Frieden zu beten.

Voriger Artikel
Gebühren für Schmutzwasser steigen
Nächster Artikel
Fire-Kids: Einsatz in der Weihnachtsbäckerei

Zum ersten Friedensgebet in der Klosterkirche versammeln sich Christen um das Taufbecken.

Quelle: Rocktäschel

Barsinghausen. Die Kriegsrhetorik werde immer brachialer hervorgebracht, die Menschen leiden, weil Machthaber absurde Kriege führen. „Dem müssen wir etwas entgegensetzen“, sagte Feldkamp.

In dem Friedensgebet bat die Gruppe auch darum, dass sich mehr Menschen für Frieden einsetzen, um eine Gesellschaft, in der niemand ausgegrenzt wird, und um Gerechtigkeit in der Bildung, damit alle eine Chance bekommen. „Da werden sie ihre Schwerter zu Pflugscharen und ihre Spieße zu Sicheln machen“, wie es in Jesaja 2 heißt.

Die nächsten Friedensgebete, zu denen die evangelischen Kirchengemeinden der Region Barsinghausen einladen, beginnen an den Donnerstagen, 10. und 17. Dezember, jeweils um 17.17 Uhr in der Klosterkirche. Ob die Reihe anschließen fortgesetzt wird, ist noch nicht entschieden.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de