Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
DRK will Klarheit über das alte Feuerwehrhaus

Barsinghausen DRK will Klarheit über das alte Feuerwehrhaus

Innerhalb des DRK-Ortsvereins Barsinghausen dauern die Überlegungen an, das ehemalige Feuerwehrhaus an der Hinterkampstraße zu kaufen. Gespräche mit der Stadt Barsinghausen als Eigentümerin der Immobilie stehen noch aus.

Voriger Artikel
Unterstützung für Mauersegler
Nächster Artikel
Polizei sucht Unfallzeugen

Das Deutsche Rote Kreuz im Ortsverein Barsinghausen stellt weiterhin Überlegungen an, das ehemalige Feuerwehrhaus (im Hintergrund) zu übernehmen.

Quelle: Franki Hermann

Barsinghausen. "Wir stecken intern mitten in der Diskussion. Da gibt es an vielen Stellen noch Klärungsbedarf“, erläutert Patrick Ploberger, Vorsitzender des rund 370 Mitglieder starken DRK-Ortsvereins.

Zur Klärung beitragen soll insbesondere ein Architektengutachten, das Aufschluss über den Sanierungsbedarf im und am ehemaligen Feuerwehrhaus gibt. "Zunächst wollen wir uns im Ortsverein ein klares Bild verschaffen, ohne uns dabei selbst unter Druck zu setzen", sagt der Vorsitzende.

Immerhin seien die DRK-Mitglieder im Ehrenamt für das Rote Kreuz tätig und könnten sich nicht so intensiv hinter die Sache klemmen: "Da dauert es manchmal etwas länger".

Das DRK liebäugelt mit dem alten Feuerwehrhaus, um mehr Platz für die vielfältigen Aufgaben und für die Fahrzeuge des Ortsvereins zu erhalten. Derzeit nutzt das Rote Kreuz ein Gebäude direkt vis-á-vis an der Knappschaftstraße.

Zu den weiteren Schritten gehören Gespräche mit der Stadt Barsinghausen, die an einem Verkauf des ehemaligen Feuerwherwehrgebäudes großes Interesse zeigt. Nach Angaben von Stadtsprecher Andreas Schröter gibt es derzeit aus Sicht der Verwaltung allerdings keinen neuen Stand der Dinge.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6smokwqhpdezd4mberm
Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Fotostrecke Barsinghausen: Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de