Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ehepaar steht weiterhin an der DRK-Spitze

Groß Munzel Ehepaar steht weiterhin an der DRK-Spitze

An der Spitze des DRK-Ortsvereins Groß Munzel stehen weiterhin Bernd Niklas als erster Vorsitzender und dessen Ehefrau Marion als Stellvertreterin. Einstimmig haben sich die Mitglieder auf der Jahresversammlung am Montag für eine Wiederwahl ausgesprochen.

Voriger Artikel
AfD soll sich um Mitgliedschaft bewerben
Nächster Artikel
Das sind die Gewinner des Frühlingskalenders

Andrea Nitsch (links) vom Regions-DRK und Bernd Niklas zeichnen Ingrid Bartels und Elke Förster (rechts) mit goldenen Ehrennadeln für 40-jährige Mitgliedschaften aus.

Quelle: Frank Hermann

Groß Munzel. Damit gehen Bernd und Marion Niklas zum dritten Mal gemeinsam in eine dreijährige Amtsperiode. Zum DRK-Vorstand gehören künftig auch die beiden neu gewählten Beisitzerinnen Andrea Jakobs und Dorothea Machate-Kannapke.

Sinkende Mitgliederzahlen bereiten dem Munzeler Ortsverein einige Probleme. Zwar traten zwei Personen im Vorjahr dem Roten Kreuz neu bei, allerdings verlor der Ortsverein zehn Mitglieder durch Austritt und Todesfall. "Wir werden immer weniger", sagte Bernd Niklas in der Versammlung.

Zu den treuen Mitgliedern des DRK-Ortsverein gehören Ingrid Bartels und Elke Förster, die für ihre jeweils 40-jährige Mitgliedschaft die goldene DRK-Ehrennadel erhielten. Niklas zeichnete die beiden Frauen gemeinsam mit Vorstandsmitglied Andrea Nitsch von der DRK-Region Hannover aus.

Bereits seit 60 Jahren gehört Hertha Riechers dem DRK an, allerdings konnte die Seniorin nicht an der Versammlung teilnehmen. Der Ortsverein will die Ehrung zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.

Sein 95-jähriges Bestehen will der DRK-Ortsverein mit einer internen Feier für die Mitglieder am Montag, 15. Mai, ab 15.30 Uhr in der Grundschule feiern. Auf Beschluss der Versammlung plant das DRK ein gemütliches Mitgliedertreffen mit Kaffee und Kuchen. Stattdessen verwirft der Ortsverein sein ursprüngliches Vorhaben, ein großes Sommerfest mit Spielaktionen und Unterhaltung während der Blutspende am 9. Juni auszurichten.

„Wir sollten lieber unser 100-jähriges Jubiläum in fünf Jahren richtig groß feiern“, sagte die stellvertretende Vorsitzende Marion Niklas.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xkg5l1pgbb118xf9jm9
Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Fotostrecke Barsinghausen: Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de