Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Gymnasium schließt Kooperation mit der DLRG

Kirchdorf Gymnasium schließt Kooperation mit der DLRG

Für den regelmäßigen Schwimmunterricht im Deisterbad hat das Hannah-Arendt-Gymnasium (HAG) am Montag eine Kooperation mit der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) aus der Ortsgruppe Wennigsen geschlossen.

Voriger Artikel
Ventilwerk will am Markt neu durchstarten
Nächster Artikel
Haustürwerbung führt zur Chor-Gründung

Martin Dankert und Silvia Bethe unterzeichnen die Kooperation für den Schwimmunterricht. Nadine Schaefer (hinten von links) sowie Svenja Staffeldt und Charlotte Wittrien schauen zu.

Quelle: Frank Hermann

Kirchdorf. Künftig unterstützen Helfer, die ihren Bundesfreiwilligendienst bei der DLRG absolvieren, die HAG-Lehrkräfte beim Unterricht im Deisterbad. "Normalerweise müssen zwei Lehrer die Klassen beim Schwimmen begleiten. Dank der Begleitung durch die DLRG-Helfer reicht in Zukunft eine Lehrkraft aus, und die zweite Kraft kann sich anderen wichtigen Dingen im Schulalltag widmen", erläuterte HAG-Schulleiterin Silvia Bethe.

Alle Klassenstufen des Gymnasiums vom 5. bis zum 9. Jahrgang erhalten einen sechswöchigen Schwimmunterricht. In der neuen Kooperation mit der DLRG begleiten zunächst die beiden Freiwilligendienstler Charlotte Wittrien und Svenja Staffeldt die Schüler im Deisterbad.

"Die beiden Jugendlichen sind absolut fit in Sachen Schwimmen und kommen mit den Jugendlichen sehr gut klar", betont Nadine Schaefer, Leiterin des HAG-Fachbereichs Sport. Die neue Zusammenarbeit bedeute für das Gymnasium eine enorme Erleichterung in den Bemühungen, jungen Menschen eine qualifizierte Schwimmausbildung zukommen zu lassen.

Bereits seit 2003 unterhält das HAG eine Partnerschaft mit der DLRG-Ortsgruppe Barsinghausen, um diese Fähigkeiten zu vermitteln. Mit Erfolg – denn laut Schaefer erwerben nahezu alle Neuntklässler den DLRG-Rettungsschwimmpass.

"Wer schwimmen kann, der verfügt über eine ganz wichtige Fähigkeit, die unter Umständen auch Leben retten kann. Leider gibt es in unserer Gesellschaft immer weniger Jugendliche, die Schwimmen lernen", sagt Martin Dankert von der DLRG-Ortsgruppe Wennigsen. Auch aus diesem Grund sei die neue Kooperation sinnvoll und hilfreich.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sn8vpq0in6197p3odf0
Adventskonzerte erfreuen die Musikfreunde

Fotostrecke Barsinghausen: Adventskonzerte erfreuen die Musikfreunde

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de