Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Waldhof feiert 50-Jähriges mit einem Sommerfest

Barsinghausen Waldhof feiert 50-Jähriges mit einem Sommerfest

50 Jahre Waldhof: Die Jugendhilfeeinrichtung der Region Hannover besteht seit einem halben Jahrhundert und feiert dieses Jubiläum mit einem großen Sommerfest am Sonnabend, 17. Juni, von 14 bis 18 Uhr.

Voriger Artikel
Schülerrat: Toiletten stinken fürchterlich
Nächster Artikel
Grüne fordern mehr Schutz für Bäume

Das Kinder- und Jugendheim am Waldhof besteht seit 50 Jahren.

Quelle: Region Hannover

Barsinghausen. Auf dem Waldhof-Gelände am Deisterrand erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm – von Improvisationstheater und Tanzvorführungen über HipHop-Aktionen bis zu Live-Musik auf mehreren Bühnen. Es gibt unter anderem Rock und Pop mit dem Adam’s Familiy Trio sowie Tango und Caféhaus-Musik mit dem Devion Duo.

Zauberer und Feuerschlucker Matthias Wesslowski verblüfft das Publikum mit seinen Tricks, außerdem zeigt das Improvisationstheater SpekSpek einige Szenen. Kinder und Jugendliche des Waldhofes beteiligen sich ebenfalls an der Gestaltung des Sommerfest-Programms mit Niedrigseilgarten, Ponyreiten, Menschenkicker und Fahrradparcours.

Moderatorin und Komikerin Senay Duzcu führt durch den Nachmittag. Zur 50-Jahr-Feier gehören zudem Speisen und Getränke auf der Café-Terrasse sowie am Grillstand. Der Eintritt zum Sommerfest ist frei.

Aus dem Kreiskinderheim, das 1967 seinen Betrieb mit wenigen Mitarbeitern am Waldhof aufnahm, entwickelte sich während der vergangenen fünf Jahrzehnte eine offene Jugendhilfeeinrichtung mit vielen Beratungs- und Unterstützungsangeboten – sowohl stationär zum Beispiel in den Wohngruppen als auch ambulant in vielen Projekten und Einzelbetreuungen.

Mittlerweile gehört zum Waldhof eine Außenstelle in Wunstorf. Dort betreuen Mitarbeiter unbegleitete minderjährige Jugendliche, die als Asylsuchende nach Deutschland gekommen sind.

Insgesamt rund 160 Beschäftigte – von den pädagogischen Fachkräften über Kunst- und Familientherapeuten bis zu den Hauswirtschaftskräften – kümmern sich um das Wohl der jungen Menschen, die im Waldhof ein vorübergehendes Zuhause finden.

"In den vergangenen 50 Jahren hat sich der Waldhof immer wieder der Aufgabe und Herausforderung gestellt, sich zu entwickeln und an seinen Aufgaben zu wachsen. Und allen Kindern und Jugendlichen die bestmögliche Unterstützung zu geben", sagt Regionspräsident Hauke Jagau.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6vhhuw94qq155pz4e21
Rund 180 Besucher beim "Singen am Feuer"

Fotostrecke Barsinghausen: Rund 180 Besucher beim "Singen am Feuer"

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de