Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Kalender zeigt alte Fotos aus dem Bergbau

Barsinghausen Kalender zeigt alte Fotos aus dem Bergbau

Das Barsinghäuser Stadtarchiv und der Förderverein für das Besucherbergwerk haben einen Kalender für 2016 mit historischen Fotos aus dem Deister-Bergbau zusammengestellt. Der Erlös aus dem Verkauf kommt dem Bergwerk zugute.

Voriger Artikel
Stadt wirbt offensiv um Nachwuchskräfte
Nächster Artikel
Der Jubiläumskalender ist da

Werner Fritz (von links), Archivar Eckard Steigerwald und Martin Ludwig präsentieren den neuen Kalender 2016 mit historischen Aufnahmen von Bergbaubetriebsstätten rund um Barsinghausen.

Quelle: Andreas Kannegießer

Barsinghausen. Das Stadtarchiv hat bereits Erfahrung mit der Unterstützung bei der Erstellung historischer Fotokalender. "Wir machen das schon seit Jahren", sagt Archivar Eckard Steigerwald. Diesmal hat Steigerwald mit Martin Ludwig vom Förderverein der Alten Zeche und Werner Fritz von der Fotogruppe Barsinghausen zusammengearbeitet.

Das Ergebnis überzeugt: "Betriebsstätten des Steinkohlenbergwerks im und am Deister" heißt der hochwertig gestaltete und gedruckte Kalender mit insgesamt 13 historischen Fotos. "Bergbau hat nicht nur am Zechengelände stattgefunden, sondern über das gesamte Stadtgebiet verteilt", sagt Steigerwald. Zu sehen sind im Kalender unter anderem Fotos vom sogenannten Eisenbahnstollen am Kniggenbrink unweit der Wennigser Mark, vom Alte Taufe-Stollen nahe des Nordmannsturms auf dem Deisterkamm und vom Bantorfer Steinkohlenbergwerk.

"Der Wald und der Kohlebergbau haben harmoniert, das kann man auf den Fotos sehen", sagt Martin Ludwig. Ebenso deutlich werde auf manchen Bildern, wie schnell die Natur ehemalige Bergwerksbetriebsstätten zurückerobert habe.

Die Originalfotos aus dem Stadtarchiv waren oftmals kaum für den Kalenderdruck geeignet. "Wir mussten viele Fotos aufwendig am Computer nachbearbeiten", berichtet Werner Fritz.

Der Kalender ist ab sofort erhältlich. Er wird für 19,90 Euro im Bücherhaus am Thie verkauft. Der Erlös geht an die Alte Zeche.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de