Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Deisterbad: Zuschüsse sind gesichert

Barsinghausen Deisterbad: Zuschüsse sind gesichert

Das Deisterbad wird über das Jahr 2016 hinaus Zuschüsse von der Stadt erhalten. Darauf haben sich nun die Stadtwerke Barsinghausen und die Stadtverwaltung in einer Zielvereinbarung geeinigt. Allerdings soll der Betrag stufenweise reduziert werden.

Voriger Artikel
Sportring plant zentrale Internetplattform
Nächster Artikel
Kloster Barsinghausen ist ein Ort 
der Stille

Das Deisterbad in Barsinghausen ist familienfreundlich und eine Sportstätte.

Quelle: Kannegießer

Barsinghausen. Schon in der jüngsten Ratssitzung war deutlich geworden, dass die Stadtwerke das jährliche Defizit vorerst nicht allein schultern können. Bislang hat die Stadt jährlich 362.000 Euro zugezahlt. Die Betrag soll nun in den nächsten fünf Jahren um jährlich 25.000 Euro reduziert werden.

Ursprünglich sollte der Zuschuss der Stadt auf Grund des Zukunftsvertrags ab 2016 wegfallen. Doch die Einsparungen in den vergangenen Jahren machen eine weitere Unterstützung möglich.

„Das Deisterbad ist nicht nur eine familienfreundliche Einrichtung, sondern auch eine Sportstätte“, sagt Dirk Härdrich, Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke. Die Unterhaltung sei somit auch eine Form der Sportförderung.
Härdrich ist zuversichtlich, dass es den Stadtwerken gelingen wird, weitere Kunden zu gewinnen, um die Einnahmen zu steigern. In den vergangenen Jahren sei gut gewirtschaftet worden. Es gab Einsparungen durch energetische Sanierungen und auch beim Personal.
Das Deisterbad ohne Defizit zu betreiben, werde allerdings niemals möglich sein. „Das gelingt bei keinem Bad“, sagt Härdrich.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de