Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Frost verzögert den Beginn des Zaunbaus

Egestorf Frost verzögert den Beginn des Zaunbaus

Eigentlich sollte es schon in dieser Woche losgehen. Doch der erneute Wintereinbruch mit Bodenfrost hat dem 1. FC Egestorf/Langreder noch einmal einen Strich durch die Rechnung gemacht. Voraussichtlich Ende der nächsten Woche soll nun mit dem Bau des Sicherheitszauns am Sportplatz begonnen werden.

Voriger Artikel
Archäologen entdecken Gräber der Germanen
Nächster Artikel
Von der Urteilsbegründung hängt viel ab

Der Zuschauerbereich für Gästefans muss bis zum Landespokal-Halbfinale Anfang April umzäunt und von der Tribüne abgegrenzt werden. In der kommenden Woche soll der Bau des Zauns beginnen.

Quelle: Björn Franz

Egestorf. Nachdem der Barsinghäuser Rat in der vergangenen Woche einen Zuschuss in Höhe von 30.000 Euro bewilligt hat, will der Fußball-Oberligist nun aufs Tempo drücken. Immerhin läuft ihm ein wenig die Zeit davon. Denn bis zum Landespokal-Halbfinale gegen den Drittligisten VfL Osnabrück, bei dem sich der Club durch einen Sieg für den DFB-Pokal qualifizieren könnte, muss der Zaun rund um den Zuschauerbereich fertiggestellt sein. Sonst dürfte die Partie, die entweder am 30. März oder am 13. April angepfiffen werden soll, nicht auf dem Egestorfer Platz ausgetragen werden.

Insgesamt 108.000 Euro will Germania in den Ausbau des kleinen Stadions investieren. Im ersten Schritt soll dabei zunächst auf etwa 150 Meter Länge ein zwei Meter hoher Zaun gezogen werden, der die räumlich getrennten Zuschauerbereiche der Heim- und Gästeanhänger umschließt. Die Zaunelemente sind bereits bestellt, in der kommenden Woche hoffen die Egestorfer nun auf wärmere Temperaturen, damit mit dem Bau der Fundamente und der Pfosten für den Zaun begonnen werden kann, für den Kosten in Höhe von 32.000 Euro angesetzt sind.

Im zweiten Bauabschnitt sollen dann Sanitäranlagen und Verpflegungsstände im Gästebereich entstehen, die der Club im Falle des möglichen Aufstiegs in die Regionalliga als Auflage errichten müsste. Doch dazu wollen die Verantwortlichen zunächst einmal den Verlauf der Rückrunde abwarten, die am Sonntag mit Derby gegen Arminia Hannover beginnen soll. Sollte der Traum vom Aufstieg realistisch bleiben, würde auch der zweite Abschnitt zügig in die Tat umgesetzt. Für das Pokalspiel gegen Osnabrück würden sich die Germanen aber erst einmal mit mobilen Sanitär- udn Gastronomie-Einrichtungen behelfen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Barsinghausen

Die Bürger in Barsinghausen haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

Barsinghausen
doc6rko2ftzfpxcec7nhln
Kreativität und Kunst treffen auf Schule

Fotostrecke Barsinghausen: Kreativität und Kunst treffen auf Schule

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de