Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kulturtüte bietet ein Forum für Hobbykünstler

Hohenbostel Kulturtüte bietet ein Forum für Hobbykünstler

Auf der kleinen Bühne des Thomasgemeindehauses in Hohenbostel hat der Bildungsverein Stemmer Spatzen am Sonnabend zum 16. Mal seine "Kulturtüte" mit einem abwechslungsreichen Kleinkunstprogramm geöffnet – von Musik und Gedichten über Clownerie bis zu Marionettentheater.

Voriger Artikel
Zwei Autos brennen auf Parkplatz in Barsinghausen
Nächster Artikel
Friedrich-Lohmann-Pokal für zwei Trainerinnen

Elvira und Paul Jäger tragen Texte und Lieder mit Flöte, Leier und Gesang vor.

Quelle: Frank Hermann

Hohenbostel. Vor acht Jahren begann der Bildungsverein mit seiner "Kulturtüte"-Veranstaltungsreihe, um Hobby- und Freizeitkünstlern aus dem Calenberger Land ein Forum vor Publikum zu bieten. "Es gibt ein großes Spektrum von Künstlern, die sich eine Auftrittsmöglichkeit wünschen und unsere Bühne für Jedermann gerne nutzen", erläutert die Vereinsvorsitzende Angelika Heydrich.

Neben vielen Stammgästen, die bereits mehrfach zum "Kulturtüte"-Programm beitrugen, kommen auch immer wieder neue Künstler ins Gemeindehaus. So zum Beispiel Achim Lippert aus Barsinghausen, der am Sonnabend mit seiner Clownerie die rund 50 Besucher im Gemeindehaus prächtig amüsierte.

Großen Applaus erntete auch die Marionettenbühne Farbenspiel: Gabriela Zenner führte die Marionetten auf einer Leiterbühne durch die Fabel "Tranquilla Trampeltreu" von Michael Ende. Als versierte Vorleserin weckte Herma Dreyer aus Barsinghausen, bekannt von der Deister-Freilichtbühne, die Fantasie beim Publikum.

Zur Unterhaltung trugen zudem Kerstin Zimpel mit ihren eigenen Sprichwortentwürfen sowie der stellvertretende Vereinsvorsitzende Rainer Thon mit Goethes "Totentanz" bei. Musikalische Beiträge kamen von Elvira und Paul Jäger mit Flöte, Leier und Gesang sowie vom Duo Scot Erin: Birgit Dalmer und Axel Richter spielten keltische Musik auf Gitarre und Geige.

doc6s4nk8zr4b5hkghf2q6

Die Marionettenbühne "Farbenspiel" und Vorleserin Herma Dreyer führen die Fabel von "Tranquilla Trampeltreu" auf.

Quelle: Frank Hermann

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6smokwqhpdezd4mberm
Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Fotostrecke Barsinghausen: Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de