Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
ChoriFeen singen erneut für die gute Sache

Barsinghausen ChoriFeen singen erneut für die gute Sache

Erneut stellen sich die Sängerinnen aus dem Frauenchor ChoriFeen in den Dienst der guten Sache und geben ein Benefizkonzert am Sonntag, 10. Dezember, in der Maschinenhalle des Rittergutes Großgoltern. Vom Erlös profitieren der Verein Intensivkinder zuhause Niedersachsen sowie die Calenberger Musikschule.

Voriger Artikel
Sparkasse spendet 11.500 Euro an Feuerwehr
Nächster Artikel
Bürgerabende: Lahmann bedauert geringe Resonanz

Der ChoriFeen-Frauenchor probt unter der Leitung von Sigrid Strunkeit für das Benefizkonzert am 10. Dezember.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Nach der erfolgreichen Premiere mit dem ersten Benefizkonzert vor einem Jahr mit nahezu 200 Besuchern und einem Reinerlös von 1300 Euro stand für die Sängerinnen schnell fest: "Das war eine klasse Veranstaltung, die wir auf jeden Fall wiederholen wollen", erläutert Chorleiterin Sigrid Strunkeit.

Die Geldspenden gingen im Vorjahr an den Großgolterner Horizonte-Verein für dessen Integrationsarbeit sowie an die Calenberger Musikschule für deren musikalische Flüchtlingsprojekte. Das zweite Benefizkonzert steht am 10. Dezember unter dem Motto "Good News" und soll außer der Calenberger Musikschule insbesondere den Verein Intensivkinder zuhause Niedersachsen unterstützen.

"Dieser soziale Verein kümmert sich um Familien mit schwer- und schwerstpflegebedürftigen Kindern. Dabei spielen Aspekte der Inklusion sowie die Hilfe bei Problemen im Alltag eine große Rolle ", sagt Musikschulleiter Alfons Schleinschock. Seit einigen Jahren gehören die ChoriFeen zur Calenberger Musikschule.

Für das Konzert bereitet der Frauenchor mit seinen rund 30 Sängerinnen ein zweiteiliges Programm vor. Im ersten Teil stehen Spirituals, Jazz- und Popsongs für ein Werben um gegenseitige Zuwendung und Verständnis sowie für Liebe und Glauben.

Außerdem studieren die ChoriFeen unter der Leitung von Sigrid Strunkeit internationale Weihnachtslieder und Christmas-Carols für den zweiten Konzertteil ein -- vorgetragen in englischer, französischer, spanischer und deutscher Sprache.

Unterstützung erhält der Chor von den Gesangssolisten Yasmine Gawert, Gudrun Arnecke, Julika-Antonia Strunkeit, Julia Stölting und Sigrid Strunkeit sowie von Janina Koeppen (Klavier), Jan Kleint (Gitarre), Martin Derben (E-Bass) und Phoebe Strunkeit (Perkussion).

"Ein besonderer Dank gilt der Rittergut-Geschäftsführerin Alice von Alten, die uns kostenlos die Maschinenhalle mit ihrem besonderen Ambiente für das Konzert zur Verfügung stellt", erklärt Alfons Schleinschock.

Das Benefizkonzert beginnt am 10. Dezember um 17 Uhr, Einlass ist ab 16 Uhr. Der Horizonte-Verein bietet Kaffee und Kuchen an. Der Eintritt ist frei, Spenden für den guten Zweck sind willkommen.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xkg5l1pgbb118xf9jm9
Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Fotostrecke Barsinghausen: Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de