Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
DRK-Wunschbaum erfüllt wieder Kinderwünsche

Barsinghausen DRK-Wunschbaum erfüllt wieder Kinderwünsche

Kinderwünsche gehen in Erfüllung, wenn der DRK-Stadtverband wieder seinen Wunschbaum in der Geschäftsstelle von HAZ und NP aufstellt. Heidi Wahl und Gabriele Rother vom Roten Kreuz sowie Regionalverlagsleiter Michael Gruber haben am Freitag den Baum geschmückt – und die Geschenkewünsche vieler Kinder an die grünen Zweige gehängt.

Voriger Artikel
Wolf-Hegerbekermeier soll Stadtrat werden
Nächster Artikel
Junge Franzosen besuchen Lisa-Tetzner-Schule

Heidi Wahl (links) und Gabriele Rother sowie Michael Gruber schmücken den Wunschbaum in der Geschäftsstelle von HAZ und NP.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Wer den Jungen und Mädchen eine Freude bereiten will, kann die Wunschzettel ab sofort während der Geschäftszeiten vom Baum nehmen und den jeweiligen Geschenkewunsch erfüllen.

"Da ich nächstes Jahr eingeschult werde, wünsche ich mir die Federmappe von Hannover 96", steht zum Beispiel auf dem Zettel eines Kindergarten-Mädchens. Zu den weiteren Wünschen gehören Kuscheltiere, Prinzessinnen-Puppen, Autos sowie Memory- und Uno-Spiele.

"Die Geschenke sollten maximal einen Wert von 25 Euro haben", erläutert Heidi Wahl vom DRK-Ortsverein Egestorf, die sich gemeinsam mit Gabriele Rother aus Goltern federführend um die Wunschbaum-Aktion kümmert.

Bereits zum elften Mal organisiert der Stadtverband mit seinen acht Ortsvereinen solch eine Aktion für Kinder und Jugendliche im Alter bis zu 16 Jahren. In Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen hat das DRK vorab die Wunschzettel eingesammelt.

"Davon profitieren Jungen und Mädchen, deren Eltern sich kaum ein Weihnachtsgeschenk für ihre Kinder leisten können. Für viele Kinder ist es das einzige Geschenk überhaupt zum Fest", betont Heidi Wahl.

Bis zum 10. Dezember besteht nun die Möglichkeit, die hübsch verpackten Geschenke in der HAZ/NP-Geschäftsstelle an der Marktstraße 10 abzugeben. Wenige Tage später können die Kinder dann ihre Pakete abholen.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de