Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Der Reitbach bekommt mehr Platz zum Fließen

Barsinghausen Der Reitbach bekommt mehr Platz zum Fließen

Ein Nadelöhr, durch das sich der Reitbach bisher auf seinem Weg entlang der Hannoverschen Straße winden musste, ist beseitigt. Die Stadtentwässerung hat einen neuen Durchlass bauen lassen.

Voriger Artikel
Bäume fallen für die Verkehrssicherheit
Nächster Artikel
Auto am Zechengelände aufgebrochen

Mitarbeiter einer Tiefbaufirma befestigen den neuen Bachdurchlass an der Hannoverschen Straße.

Quelle: Andreas Kannegießer

Barsinghausen. Unter der Zufahrt zum Abenteuerspielplatz Klein Basche und zur neuen Flüchtlingsunterkunft hatte den Bach ein enges Betonrohr ausgebremst, das längst nicht ausreichend dimensioniert war, um größere Wassermengen – etwa nach Regenfällen – zuverlässig abzuführen. Jetzt hat der Barsinghäuser Stadtentwässerungsbetrieb reagiert und einen neuen, erheblich größeren Durchlass aus speziell angefertigten Betonelementen einsetzen lassen. Mit einem Schwerlastkran wurden das 17 Tonnen schwere Unterteil und der sechs Tonnen schwere Deckel in den Graben abgesenkt. Aus Sicherheitsgründen wird an den Seiten der neuen Überfahrt noch ein Geländer montiert. Rafael Krause vom Stadtentwässerungsbetrieb beziffert die Gesamtkosten auf rund 33 000 Euro.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6w9ob26fd4yddi02ebl
Schneisen in Jungbestand erleichtern Bearbeitung

Fotostrecke Barsinghausen: Schneisen in Jungbestand erleichtern Bearbeitung

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de