Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Der Sommer am Deister war warm und zu feucht

Barsinghausen Der Sommer am Deister war warm und zu feucht

Der Sommer am Deister war wärmer und nasser als im langjährigen Mittel. Das geht aus den Messungen des Egestorfer Hobbymeteorologen Axel Freund hervor, der in seinem Garten an der Krumbeeke täglich unter anderem die Temperatur und die Niederschlagsmenge misst.

Voriger Artikel
Flüchtlingswohnheim am Ohweg wird gebraucht
Nächster Artikel
Landwirte demonstrieren gegen ihren Minister

Hobbymeteorologe Axel Freund präsentiert seine Aufzeichnungen über die Wetterdaten am Deister.

Quelle: Archiv

Barsinghausen. Zum Sommer im meteorologischen Sinn gehören die drei Monate Juni, Juli und August. Für diesen Zeitraum hat Freund eine mittlere Temperatur von 18,5 Grad Celsius errechnet. Dieser Wert liegt allerdings nur geringfügig über dem langjährigen Durchschnitt von 18,3 Grad. Im Sommer 2015 sind am Deister insgesamt 239,1 Millimeter Regen gefallen, das ist deutlich mehr als der langfristige Durchschnittswert von 203,9 Millimetern.
Der heißeste Sommertag war der 4. Juli mit einer Höchsttemperatur von 36,5 Grad. Lediglich an zwei weiteren Tagen – am 5. Juni und am 6. August – hat Freund Tageshöchsttemperauren von mehr als 30 Grad gemessen. Die tiefste Temperatur des Egestorfer Sommers ist mit 6,0 Grad Celsius am 17. Juni registriert worden. Am 1. August lag das Temperaturminimum mit 8,5 Grad kaum höher. Der regenreichste Tag des Sommers war der 18. August mit 27,3 Liter Niederschlag pro Quadratmeter. Nach Mitteilung von Freund sind von Anfang Juni bis Ende August an 13 Tagen Gewitter über Barsinghausen niedergegangen. Die stärkste Windböe hat Freund am 25. Juli gemessen. Sie brauste mit der Stärke 8 über Egestorf hinweg.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sn7jzmhfldri3mrdfd
Schachtglocke läutet die Barbarafeier ein

Fotostrecke Barsinghausen: Schachtglocke läutet die Barbarafeier ein

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de