Volltextsuche über das Angebot:

20°/ 17° Gewitter

Navigation:
SoVD und AWO wollen stärker kooperieren

Egestorf SoVD und AWO wollen stärker kooperieren

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) und die Arbeiterwohlfahrt (AWO) wollen ihre Zusammenarbeit in Egestorf wieder forcieren. Erste Planungen sehen nach Angaben der Vorsitzenden Roswita Rathjen (SoVD) und Günter Gottschalk (AWO) ein gemeinsames Sommerfest vor.

Voriger Artikel
Orchester plant ein Konzert zum 90-Jährigen
Nächster Artikel
15. Kulturtüte: Bühne frei für Jedermann

Vorsitzende Roswita Rathjen (vorn links) ehrt die treuen Mitglieder Birgit Göing, Klaus Detlef Richter (hinten links) und Claus Bischoff.

Quelle: Frank Hermann

Egestorf. Zuletzt ruhte die Kooperation der beiden sozialen Verbände aus Egestorf. "Künftig wollen wir wieder mehr gemeinsame Angebote für unsere Mitglieder vorbereiten. Das Fest im Sommer soll ein Neuanfang sein", erläuterte Roswita Rathjen in der SoVD-Jahresversammlung am Sonnabend im Gasthaus Reinecke.

Außerdem rief die Vorsitzende ihre Mitglieder zu aktiver Mitarbeit im Ortsverband und insbesondere im Vorstand auf. "Auf diese Weise können unsere Mitglieder neue Ideen einbringen und den Zusammenhalt untereinander stärken", betonte Rathjen, die bei den Neuwahlen im Amt bestätigt wurde - ebenso wie der zweite Vorsitzende Detlef Kosta, Schatzmeisterin Monika Scheibe und Schriftführer Rolf Schmidt.

Neue Funktionen übernehmen Helga Peter als stellvertretende Schatzmeisterin (für Henri Widdel) und Thomas Wittschurky als stellvertretender Schriftführer (für Helga Peter). Als Beisitzer gehören Renate Schwerdtfeger und Heinz Tscharntke dem Vorstand an.

Ehrungen für treue Mitgliedschaften gingen an Klaus Detlef Richter und an Claus Bischoff für jeweils 25 Jahre sowie an Birgit Göing für zehn Jahre. Der SoVD-Ortsverband Egestorf, Kirchdorf, Langreder zählt derzeit 203 Mitglieder.

"Immerhin 13 Neueintritte hatten wir im Vorjahr. Dennoch ist unsere Mitgliederzahl leicht gesunken", betonte die Vorsitzende.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6q9irzr3wk42hs2bbts
Hunderte kommen zum Public Viewing

Fotostrecke Barsinghausen: Hunderte kommen zum Public Viewing

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de