Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° heiter

Navigation:
TSV will Vereinssport attraktiver machen

Großgoltern TSV will Vereinssport attraktiver machen

Mit neuen Ideen und einem vielfältigen Angebot im Bereich des Gesundheitssports will sich der TSV Goltern einen wachsenden Konkurrenzdruck durch kommerzielle Fitnessstudios stellen. "Es geht darum, den Vereinssport wieder attraktiver zu machen", betonte der Vorsitzende Georg Olfermann in der Jahresversammlung.

Voriger Artikel
Kinder feiern Astrid Lindgren
Nächster Artikel
Alle Feuerwehrlehrlinge bestehen die Prüfung

Georg Olfermann (links) und Ursel Flade ehren Jürgen Bauer für 50 Jahre im TSV Goltern.

Quelle: Frank Hermann

Großgoltern. Zwar könne der TSV Goltern seine Mitgliederzahl mit rund 430 Sportlern nahezu konstant halten – allerdings verzeichne der Verein weiterhin eine hohe Fluktuation mit 73 Aus- und 59 Eintritten im Jahr 2016. Für die ersten drei Monate im Jahr 2017 berichtete Olfermann von vier Aus- und 17 Eintritten.

"Viele Sportler nutzen ein ganz bestimmtes Angebot innerhalb des Vereins und schließen deshalb nur noch eine zeitlich begrenze Mitgliedschaft ab", erläuterte Olfermann. Dabei spiele vor allem der Gesundheitssport eine immer größere Rolle – mit Gymnastik, Yoga, Zumba, Rückenschule und ähnlichen Kursen.

Besonders dünn besetzt sei die Mitgliederstruktur des TSV Goltern in der Altersgruppe der 30- bis 50-Jährigen. "Gerade in dieser Generation macht sich die Konkurrenz der Fitnessstudios besonders bemerkbar", sagte der Vorsitzende.

Olfermann rief dazu auf, sich verstärkt um die Integration von Flüchtlingen in den TSV Goltern zu bemühen: "Das ist ein großes Thema. Wir sollten Kontakte zu den geflohenen Menschen suchen, ihnen unsere Hilfe anbieten und sie bei uns im Verein willkommen heißen."

Ehrungen für treue Mitgliedschaften im TSV Goltern überreichten Olfermann und Kassenwartin Ursel Flade an Manfred Mennenga für 60 Jahre sowie an Jürgen Bauer für 50 Jahre. Seit 25 Jahren gehören Irene Sievert, Jörn Matthies und Walter Funke dem Golterner Sportverein an.

Henning Wolters vom Fußballkreis Hannover-Land zeichnete Hans Dieter Schaffer mit der goldenen Verdienstnadel des Kreises aus. Schaffer gehört dem TSV Goltern seit 67 Jahren an, spielte Fußball in der Jugend und in der II. Herren, war Betreuer der II. Herren sowie Spartenleiter im Verein und engagierte sich mehr als 40 Jahre als Schiedsrichter auf den Fußballplätzen des Kreises. "Er hat sich um die Förderung des Fußballsports sehr verdient gemacht", würdigte Wolters den Golterner.

Die Versammlung wählte Jan Theil zum stellvertretenden Vorsitzenden und Moritz Albrecht zum Schriftwart des Vereins. Sie treten die Nachfolge von Christoph Sauer und von Raphaela Goihl an.

doc6ufdc2e2uqp1ljcyf6sf

Fotostrecke Barsinghausen: TSV will Vereinssport attraktiver machen

Zur Bildergalerie

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wcvy2efn101eygnkj8x
Stephan Weil zu Besuch in der Fußgängerzone

Fotostrecke Barsinghausen: Stephan Weil zu Besuch in der Fußgängerzone

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de