Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Tierschützer wollen ein neues Hundehaus bauen

Barsinghausen Tierschützer wollen ein neues Hundehaus bauen

Der Tierschutzverein Barsinghausen und Umgebung bereitet sich auf den Bau eines neuen Hundehauses auf dem Vereinsgelände an der Ludwig-Jahn-Straße vor. Damit wollen die Tierschützer mehr Platz für die Aufnahme und Betreuung von Hunden schaffen.

Voriger Artikel
Diebe bei Juwelier und in Erotikmarkt
Nächster Artikel
Lechte sichert sich die Königswürde

Marion Tellermann belohnt ihre Hündin Fee, vermittelt aus dem Tierheim, mit einem Leckerli.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Erste Abstimmungsgespräche mit der Stadtverwaltung stimmen den Vereinsvorsitzenden Ernst Wildhagen zuversichtlich. "Grundsätzlich können wir auf unserem Außengelände ein neues Hundehaus mit vier Zwingern errichten", erläuterte Wildhagen am Sonnabend beim Tag der offenen Tür mit vielen Besuchern im Tierheim.

Derzeit muss der Verein noch mit zwei Zwingern auskommen. Bei 50 bis 70 Hunden, die pro Jahr im Tierheim auf eine Vermittlung warten, seien dieses räumlichen Voraussetzungen nicht mehr ausreichend.

Geplant sei ein Neubau in Holzständerbauweise – nach dem Vorbild des Katzen- und des Kleintierhauses. "Unser Gelände liegt im Landschaftsschutzgebiet am Deisterrand. Da sind keine massiven Bauten möglich", sagt Ernst Wildhagen, der mit Kosten von bis zu 80 000 Euro rechnet. Laut Beschluss der Mitgliederversammlung vom Frühjahr bildet der Tierschutzverein bereits eine zweckgebundene Rücklage über 50 000 Euro.

"Die tatsächlichen Kosten hängen später von vielen Faktoren ab. Wir beginnen jetzt allmählich mit der Detailplanung", kündigt der Vorsitzende des rund 350 Mitglieder zählenden Vereins an. Durchaus denkbar sei ein Baubeginn bereits im Jahr 2017 – "aber das wäre sehr sportlich", betont Wildhagen.

Beim Tag der offenen Tür hat der Verein am Sonnabend über seine Tierschutzarbeit informiert und das Vereinsgelände mit den Hunde-, Katzen- und Kleintierabteilungen einem interessierten Publikum vorgestellt. Außerdem standen Vorführungen der Hundesportarten "Rally Obedience"sowie "Dog Frisbee" auf dem Programm.

doc6qxj8oqb2ubonix7csc

Fotostrecke Barsinghausen: Tierschützer wollen ein neues Hundehaus bauen

Zur Bildergalerie

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de