Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Trägerverein will Becken länger betreiben

Barsinghausen Trägerverein will Becken länger betreiben

Die Übernahme des Lehrschwimmbeckens in der Adolf-Grimme-Schule in die Hände eines gemeinnützigen Trägervereins hat sich bewährt. Der Vereinsvorstand ist optimistisch, das kleine Hallenbad deutlich länger als für den bisher mit der Stadt verabredeten Zeitraum von drei Jahren betreiben zu können.

Voriger Artikel
CC&Co.: Rekord bei den Theater-Abos
Nächster Artikel
Hausfrauenbund: Dokumente für das Archiv

Der neue Vorstand des Trägervereins für das Lehrschwimmbecken (von links): Reinhard Wolters, Karl-Heinz Neddermeier, Corinna Schön, Wolfgang Meier und Horst Dornbusch.

Quelle: Andreas Kannegießer

Barsinghausen. „Wir sind sehr zufrieden“, sagte Vorsitzender Wolfgang Meier während der ersten Jahresversammlung des Trägervereins. Das Lehrschwimmbecken befinde sich optisch und technisch in gutem Zustand. Mit Sponsorenhilfe ist es dem Verein bisher auch gut gelungen, die Kosten für den Betrieb des Bades aufzubringen. Laut Plan soll in diesem Jahr sogar eine Reserve erwirtschaftet werden, die für Investitionen oder beim Ausfall technischer Geräte zur Verfügung steht.

Der im September 2014 gegründete Trägerverein hatte im Januar die Betriebsführung des Lehrschwimmbeckens von den Stadtwerken übernommen. Die Zahl der Vereinsmitglieder sei inzwischen auf 70 angewachsen, berichtete Meier. Die Mitgliedsbeiträge, die Spenden von Sponsoren und die Nutzungsentgelte für das Bad sind die drei Säulen, auf denen die Finanzierung des Betriebs aufgebaut ist. Größter Einzelsponsor ist der Unternehmer Günter Weidemann, der bis 2017 jährlich 10 000 Euro für das Projekt zur Verfügung stellt. Die im Lehrschwimmbecken trainierenden Vereine halten die Betriebskosten niedrig, indem sie unter anderem einen Teil der Reinigung selbst übernehmen.

Das Lehrschwimmbecken werde wahrscheinlich über 2017 hinaus mindestens zwei bis drei weitere Jahre ohne grundlegende Sanierungsarbeiten betrieben werden können, sagte Meier. „2019 oder 2020 machen wir dann eine neue Bewertung.“ Der Trägerverein hat inzwischen begonnen, aus eigenen Mitteln in das Bad zu investieren. So sind neue Energiesparfenster eingebaut worden. Für 2016 und 2017 plant der Trägerverein weitere Ausgaben für LED-Lichttechnik, Schallschutzmaßnahmen und andere Vorhaben zur Energieeinsparung.

„Sie haben einen ganz tollen Job gemacht“, lobte FDP-Ratsherr Bernhard Klockow die Vorstandsmitglieder. Der Trägerverein betreibe das Lehrschwimmbecken „deutlich günstiger als zuvor die Stadt“.

Vorsitzender Wolfgang Meier wurde ebenso einstimmig im Amt bestätigt wie seine Mitstreiter Horst Dornbusch, Tanja Thillmann und Reinhard Wolters. Das Amt des technischen Koordinators im Vorstand übernahm Karl-Heinz Neddermeier. Corinna Schön wurde zum Vorstandsmitglied für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit gewählt.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sosv37k4s1zrwthm2
Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Fotostrecke Barsinghausen: Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de