Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
„Der letzte Vorhang“ fällt am Spalterhals

Barsinghausen „Der letzte Vorhang“ fällt am Spalterhals

Ein prominent besetztes Zwei-Personen-Stück erwartet das Publikum am Sonnabend, 20. Februar, 20 Uhr, im Theater am Spalterhals. In „Der letzte Vorhang“ liefern sich Suzanne von Borsody und Guntbert Warns auf Einladung des Vereins Calenberger Cultour & Co. einen geistreichen Schlagabtausch.

Voriger Artikel
Ausgewogene Interpretation, homogener Klang
Nächster Artikel
Taubenschwarm nervt Anwohner

Suzanne von Borsody und Guntbert Warns liefern sich im Schauspiel „Der letzte Vorhang“ im Theater am Spalterhals geistreiche und teils urkomische Wortgefechte.

Quelle: Barbara Braun/drama-berlin.de

Barsinghausen. Wie Liz Taylor und Richard Burton waren auch Lies (Borsody) und Richard (Warns) einst auf und für kurze Zeit auch neben der Bühne ein Traumpaar. Lies heiratete jedoch einen anderen Mann und gab die Schauspielerei auf. Als Richard zehn Jahre später – kurz vor einer Premiere – zwei Kolleginnen mit seinen Allüren und seinem immensen Alkoholkonsum vergrault, wendet er sich an Lies. Das Wiedersehen wird hochexplosiv: Alte Gefühle erwachen, alte Wunden reißen auf.
Raffiniert springt das Schauspiel der niederländischen Autorin Maria Goos in verschiedene Lebensalter der Figuren. Auf urkomische Wortgefechte folgen anrührende Momente. Das Stück gleicht einer Achterbahnfahrt der Gefühle, bei dem das ganze Können von Suzanne von Borsody, ausgezeichnet mit dem Deutschen Fernsehpreis 2014 als beste Schauspielerin, und Guntbert Warns, bekannt aus diversenen Kino- und Fernsehrollen, gefordert ist.

Die Karten kosten 13 bis 23 Euro (Schüler und Studenten 7,50 Euro). Sie sind im Vorverkauf unter anderem in der HAZ/NP-Geschäftsstelle in Barsinghausen, Marktstraße 10, und im Internet auf ccundco.de erhältlich.

Von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sn7jzmhfldri3mrdfd
Schachtglocke läutet die Barbarafeier ein

Fotostrecke Barsinghausen: Schachtglocke läutet die Barbarafeier ein

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de