Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bühne investiert 95000 Euro für neue Sitze

Barsinghausen Bühne investiert 95000 Euro für neue Sitze

Investitionen von rund 120 000 Euro hat die Deister-Freilichtbühne für das Jahr 2016 beschlossen: Bequeme Klappsitze sollen im Zuschauerraum die alten Holzbänke ersetzen. Zudem muss der Verein in zwei Schritten die Technik der Mikroportanlage erneuern und saniert den Damenumkleidebereich.

Voriger Artikel
Sportring ist empört über Zuschusspläne
Nächster Artikel
Auf der Spielburg gilt jetzt Tempo 30

Die Bühnenvorsitzende Julia Nuñez-Bartolomé (von rechts) gratuliert Karl-Heinz Rose, Brigitte Hamann und Franz Schörnig zur Ehrenmitgliedschaft.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. "Unsere Besucher sollen sich in der Bühne wohlfühlen. Dazu gehören auch bequeme Sitze für das Publikum", erläuterte die Bühnenvorsitzende Julia Nuñez-Bartolomé in der Mitgliederversammlung. Zunächst erhalten die Sitzreihen in den beiden ersten Rängen eine neue Bestuhlung mit wetterfesten Einzelsitzen aus Hartplastik, nach der Saison folgt dann auch der dritte Rang.

Allerdings schrumpft die Gesamtzahl der Zuschauerplätze um rund 130 auf künftig 750. Der Verein rechnet mit Kosten von rund 95 000 Euro – finanziert aus einem Eigenanteil von 15 000 Euro und einem zinsgünstigen Kredit über 80 000 Euro.

Weitere 19 000 Euro investiert die Bühne in zwei Etappen vor und nach der Spielzeit 2016 in eine neue Mikroport-Tontechnik. Für rund 5 000 Euro lässt die Bühne im Frühjahr den Umkleidebereich für die Damen sanieren. Dank einer guten Saison 2015 mit nahezu 16 000 Besuchern und einem finanziellen Überschuss von etwa 13 000 Euro könne sich der Verein laut Kassierer Lutz Jaurisch diesen Investitionen zuwenden.

Vier neue Ehrenmitglieder hat die Versammlung ernannt: Brigitte Hamann, Elfriede Tadje, Franz Schörnig und Karl-Heinz Rose. Für 25-jährige Mitgliedschaften wurden geehrt: Ninja Havemann, Heike Karasch, Klaus Becker sowie Sieglinde und Peter Wannemacher. Mittlerweile gehören 649 Mitglieder der Bühne an – ein Plus von 25 im Vergleich zum Vorjahr.

Bei den Vorstandswahlen wurden der stellvertretende Vorsitzende Malte Großestrangmann, Kassierer Lutz Jaurisch und Vertrauensmann Hendrik Hunte in ihren Ämtern bestätigt. Als Nachfolger von Christina Stöllger, die zurückgetreten war, übernimmt Ulli Wagner das Schriftführeramt.

Drei Stücke stehen erneut auf dem Spielplan der Deister-Freilichtbühne für die Saison 2016: Das Familienmusical "Peter Pan" unter der Regie von Julia Gundlach (Premiere am 15. Mai), die Komödie "Arsen und Spitzenhäubchen" unter der Regie von Ullrich Matthaeus (Premiere am 28. Mai) sowie das Reeperbahn-Musical "Heiße Ecke" unter der Regie von Annabell Reymann und Timo Karasch (Premiere am 11. Juni). Für jedes Stück plant die Freilichtbühne mit 14 Vorstellungen bis September.

Zusätzlich gastiert das Bremer Tourneetheater am Mittwoch, 17. August, um 20 Uhr mit dem Psychokrimi "Ein tödliches Wochenende" auf der Bühne. Auskünfte gibt es unter Telefon (0 51 05) 6 44 45 und im Internet auf deister-freilicht-buehne.de.

doc6ockngpx5ibwmneo6ee

Der stellvertretende Vorsitzende Malte Großestrangmann (rechts) und die Vorsitzende Julia Nuñez-Bartolomé (von links) ehren Ninja Havemann, Peter Wannemacher, Heike Karasch, Klaus Becker und Sieglinde Wannemacher für 25-jährige Mitgliedschaft in der Deister-Freilichtbühne.

Quelle: Frank Hermann

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de