Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Freilichtbühne begrüßt den 10000. Gast

Barsinghausen Freilichtbühne begrüßt den 10000. Gast

Starker Publikumszuspruch für die Vorstellungen der Deister-Freilichtbühne: Mehr als 700 Besucher sahen am Sonntagnachmittag das Familienmusical "Peter Pan" – darunter auch Cornelia Prillwitz aus Gehrden, die 10000. Bühnenbesucherin in der Spielzeit 2016.

Voriger Artikel
Auto bringt Motorroller beim Überholen zu Fall
Nächster Artikel
Kriesche regt 3D-Parcours im Deister an

Die Bühnenvorsitzende Julia Nuñez-Bartolomé (rechts) und ihr Stellvertreter Malte Großestrangmann überreichen der 10000. Besucherin Cornelia Prillwitz aus Gehrden einen Blumenstrauß und Freikarten.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Vor Beginn der Aufführung haben die Bühnenvorsitzende Julia Nuñez-Bartolomé und der Stellvertreter Malte Großestrangmann am Sonntag die 10000. Besucherin mit einem Blumenstrauß und mit Freikarten für die Bühne überrascht.

Cornelia Prillwitz nutzte das sonnige Sommerwetter zu einem Spontanbesuch: "Ich bin zum ersten Mal hier und sehr gespannt auf das Stück", sagte die Gehrdenerin.

Überaus zufrieden zeigte sich der Vereinsvorstand mit dem bisherigen Saisonverlauf – bei mehr als 10.000 Zuschauern nach 25 Vorstellungen von "Peter Pan", der Krimikomödie "Arsen und Spitzenhäubchen" sowie des Reeperbahn-Musicals "Heiße Ecke". Die stärkste Resonanz hat seit jeher das Familienstück.

"Dann kommen viele Eltern mit ihren Kindern zu uns. Aber auch die beiden anderen Stücke laufen in diesem Jahr wirklich sehr gut", erläutert Malte Großestrangmann. Zuletzt zählte die Bühne drei Aufführungen der "Heißen Ecke" hintereinander mit jeweils mehr als 600 Zuschauern.

Absagen oder abgebrochene Vorstellungen wegen schlechten Wetters gab es in dieser Saison bislang nicht: "Wir haben auch schon bei Dauerregen von knapp 200 Leuten gespielt", berichtet der stellvertretende Vorsitzende.

Bis zum Saisonabschluss am 10. September stehen noch insgesamt 17 Vorstellungen auf dem Spielplan.

Für die Saison 2017 stehen bereits die drei neuen Stücke fest. "Aber das bleibt noch unser Geheimnis. Erst im September wollen wir verraten, für welche Stücke sich die Spieler entschieden haben", sagt Julia Nuñez-Bartolomé.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de