Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bühne stellt Stücke für die Saison 2017 vor

Barsinghausen Bühne stellt Stücke für die Saison 2017 vor

Kurz vor Abschluss der Theatersaison 2016 treibt die Deister-Freilichtbühne ihre Planungen für die nächste Spielzeit voran. Drei neue Stücke stehen im Sommer 2017 auf dem Programm: Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" und die Komödie "Der nackte Wahnsinn" von Michael Frayn sowie als Welt-Ur-aufführung das Familienmusical "Grimm und weg – falsches Spiel im Märchenwald".

Voriger Artikel
SPD und CDU starten in den Wahlkampfendspurt
Nächster Artikel
Beim Sommerfest geht es international zu

Regisseur Ulrich Matthaeus, hier bei einer Aufführung des Bremer Tourneetheaters, inszeniert in der Saison 2017 die Komödie "Der nackte Wahnsinn".

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Autor Christian Gundlach hat dieses märchenhafte Stück eigens für die Deister-Freilichtbühne geschrieben, nachdem er in dieser Saison bereits für die spezielle Freilichtbühnenversion von "Peter Pan" verantwortlich war. "Damit werden wir ein Stück auf unsere Waldbühne bringen, das es noch nie gegeben hat", kündigt Malte Großestrangmann an, stellvertretender Vorsitzender der Freilichtbühne.

Unter der Regie von Julia Gundlach, Ehefrau des Autoren Christian Gundlach, geben sich viele Märchenhelden auf der Bühne ein Stelldichein – vom Rotkäppchen bis zu den Bremer Stadtmusikanten. Dabei geht es um Zauberei und die Hexe Grimm, um das Mädchen Marie und deren Freunde sowie um die große Faszination von Märchen.

"Immer wieder wurde der Wunsch nach einem klassischen Märchen auf unserem Spielplan laut. Jetzt wird daraus sogar eine eigene Märchengeschichte für die Freilichtbühne", sagt Malte Großestrangmann.

Klassisch geht es beim Musical im Erwachsenenbereich zu, denn Regisseurin Renate Rochell inszeniert "Ein Sommernachtstraum" von William Shakespeare – eine zeitlose Geschichte um Liebe, Sehnsucht, Neid und Komik sowie mit vielen schönen Liedern, die ins Ohr gehen.

Als drittes Stück steht die Komödie "Der nackte Wahnsinn" von Michael Frayn auf dem Programm. Die Geschichte mit viel schwarzem Humor zeigt viele Facetten im Leben von Schauspielern. Regisseur Ulrich Matthaeus bringt ein Stück voller Tempo und Verwechslungsspielchen auf die Bühne.

"Wir sind uns sicher, unseren Gästen mit diesen drei Produktionen wieder eine tolle und abwechslungsreiche Bandbreite bieten zu können", sagt Großestrangmann.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6smokwqhpdezd4mberm
Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Fotostrecke Barsinghausen: Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de