Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Die Deisterstadt ist international

Barsinghausen Die Deisterstadt ist international

"Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“ lautet das Motto der bundesweiten Interkulturellen Woche – und auch Barsinghausen ist international. Menschen aus 114 Nationen – Deutsche inbegriffen – leben in der Deisterstadt. Andrea Dräger vom Fachdienst Soziales dies am Donnerstag auf dem Thie verkündet.

Voriger Artikel
Ein neues Konzept für die Unternehmensschau
Nächster Artikel
Schüler rennen ihren Laufabzeichen entgegen

Interkulturelle Woche: Gruppen stellen sich am Thie vor.

Quelle: Rocktäschel

Barsinghausen. Dort haben Willkommenskreise, Initiativen, Institutionen und Vereine während des Wochenmarktes ihre Arbeit vorgestellt. Horizonte, Labora, die IG Bantorf, der internationale Frauentreff, Integrationslotsen, die Stadt sowie die beiden Sprachlernklassen und Schülerpaten des Hannah-Arendt-Gymnasiums waren bei der vom Runden Tisch für Integration in Barsinghausen initiierten Präsentation dabei. Die Schüler hatten ein Quiz vorbereitet. „Wie viele Menschen leben in Barsinghausen?“ lautete eine Frage, bei der nicht nur Menschen mit Migrationshintergrund oft total daneben lagen. Von 12 000 bis 500 000 reichten die Schätzungen. Es sind rund 33 500.

Von den Schülern wechseln demnächst wieder einige in den normalen Unterricht. So gut sind ihre Sprachkenntnisse inzwischen. Einige Flüchtlinge hatten Bilder an Stellwänden befestigt. „Mein Haus“ stand unter einem Foto, gezeigt wurde ein zerbombter Wohnblock. Daneben ein Foto von einem mit Flüchtlingen völlig überfüllten Boot.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sosv37k4s1zrwthm2
Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Fotostrecke Barsinghausen: Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de