Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Fespowo starten mit einem neuen Leitungsteam

Kirchdorf Fespowo starten mit einem neuen Leitungsteam

Zum Auftakt der 31. Feriensportwochen (Fespowo) haben sich Melissa Beute und Celine Homeyer am Montagvormittag als neues Leitungsteam vorgestellt. Die beiden jungen Frauen treten die Nachfolge von Martin Köster und Andreas Claußen an, die sich nach rund 15 Jahren aus der Fespowo-Organisation zurückziehen.

Voriger Artikel
Mehr als 10000 Bühnen-Besucher zur Halbzeit
Nächster Artikel
Ein Blick ins Bienenparadies

Die Jüngsten amüsieren sich am ersten Tag beim Ballspiel.

Quelle: Frank Hermann

Kirchdorf. "Es ist schon ein sehr komisches Gefühl, nach so langer Zeit nicht mehr an den Feriensportwochen beteiligt zu seien. Aber Celine und Melissa haben die Sache prima im Griff und bringen viele neue Ideen ein", erläuterte Martin Köster.

Zu den neuen Angeboten für die Fespowo-Kinder gehören in diesem Jahr unter anderem Frisbee, Inliner, Fahrradtouren sowie ein Waldabenteuer. Außerdem wollen die beiden verantwortlichen Organisationsleiterinnen einen Obst- und Gemüsetisch zum Vitamine-Naschen für die Jungen und Mädchen einrichten.

Viel Erfahrungen für ein attraktives Sport- und Freizeitangebot bringen Celine Homeyer und Melissa Beute mit, denn sie gehörten früher selbst zum Teilnehmer- sowie später zum Betreuerkreis der beliebten Feriensportwochen.

Bei der Eröffnung lobte Bürgermeister Marc Lahmann am Montag das Konzept dieses ganztägigen Betreuungsangebotes. In verschiedenen Altersgruppen lernen die Kinder und Jugendlichen elf Sportarten kennen – von Fuß- und Handball über Klettern und Trampolin bis zu Schwimmen und Wing Tsun. Diese sportliche Selbstverteidigungstechnik gehört erst seit 2016 zum Fespowo-Programm und erfreut sich großer Beliebtheit.

Um die Betreuung der Kinder und Jugendlichen im Alter von sechs bis 15 Jahren kümmern sich 13 ehrenamtliche Übungsleiter aus den unterschiedlichen Sportarten. "Viele Übungsleiter haben früher als Kinder selbst bei den Feriensportwochen mitgemacht. Und auch viele Eltern der heutigen Teilnehmer kennen das Angebot aus eigener Erfahrung", sagte der Bürgermeister.

Nahezu 55 Jungen und Mädchen kamen am Montag zum ersten Fespowo-Tag. Die Betreuung beginnt montags bis freitags jeweils um 9 Uhr und endet um 15 Uhr. Außerdem gibt es eine Vorlaufgruppe ab 8 Uhr für die Kinder berufstätiger Eltern.

Die Teilnahme kostet 7 Euro pro Tag sowie 26 Euro für eine ganze Woche. Anmeldungen sind jeden Tag bei den Betreuern in der großen Sporthalle Am Spalterhals sowie im Internet auf www.ferienpass-barsinghausen.de möglich.

Die Feriensportwochen enden am Freitag, 28. Juli.

doc6vu8m815zbq1h4yido9k

Fotostrecke Barsinghausen: Fespowo starten mit einem neuen Leitungsteam

Zur Bildergalerie

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6wtrkyagpatfpg6podd
Ortsteil-Tag: Besucher trotzen dem Dauerregen

Fotostrecke Barsinghausen: Ortsteil-Tag: Besucher trotzen dem Dauerregen

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de