Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Die Grünen wollen
 Tempo 30 in
 Wohngebieten

Barsinghausen Die Grünen wollen
 Tempo 30 in
 Wohngebieten

Die Barsinghäuser Grünen haben während ihrer Mitgliederversammlung das Positionspapier für die Kommunalwahl am Sonntag, 
11. September, beschlossen. Sie fordern Tempo 30 in Wohngebieten.

Barsinghausen. Die Grünen wollen die ökologische Qualität der Fließgewässer verbessern. Für die Trinkwasserversorgung sei ein besserer Grundwasserschutz wichtig. Ziel ist auch die Minimierung von Flächenversiegelung. Mithilfe eines städtischen Klimaschutzmanager soll ein Klimaschutzaktionsplan vorangebracht werden.

Die Erhöhung des Windstromanteils durch Repowering wollen die Grünen ohne wesentliche Erhöhung der Anzahl an Windrädern erreichen. Bei Fotovoltaikanlagen wird auf große Dachflächen in künftigen Gewerbegebieten gesetzt, anstatt auf Freiflächen. Wichtig sei die energetische Sanierung von öffentlichen Gebäuden.

Die Grünen sind gegen einen vierspurigen Ausbau der B 65 und gegen eine ICE-Neubautrasse in Barsinghausen. Sie sprechen sich für einen streckennahen Ausbau sowie die Verbesserung des Lärmschutzes aus. Attraktive, sichere Rad- und Fußwegeverbindungen, Stadtbusverkehr mit umweltfreundlichen Fahrzeugen sowie ein Nachtsternverkehr für die 
S-Bahn am Wochenende sind weitere Forderungen. In allen Wohngebieten soll Tempo 30 gelten.

Die Diskussion über Straßenausbaufinanzierung soll wieder aufgenommen werden, sobald ein neues niedersächsisches Kommunalabgabengesetz verabschiedet ist. Inklusion müsse in allen Bereichen des Lebens gestärkt, selbstbestimmtes Leben im Alter unterstützt werden. Der Ausbau von Kitas und Krippen soll ohne Beitragserhöhungen möglich sein. Die Zuwanderung müsse als Chance genutzt, ein Integrationskonzept mit dem Ziel des beiderseitigen Gebens und Nehmens auf den Weg gebracht werden. In der Verwaltung soll die Stelle eines Ansprechpartners für die Ehrenamtlichen geschaffen werden.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sosv37k4s1zrwthm2
Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Fotostrecke Barsinghausen: Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de