Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Die Handball-Grundschulliga ist gestartet

Barsinghausen Die Handball-Grundschulliga ist gestartet

Die Handball-Grundschulliga ist in ihre neue Saison gestartet. Mit vollem Einsatz stürzten sich die Jungen und Mädchen bei den ersten Übungen am Sonnabend in der Glück-Auf-Halle auf den Ball.

Voriger Artikel
Verein Mentor besteht seit zehn Jahren
Nächster Artikel
Künster gegen Fremdenhass rocken das Muuh

Alle auf den Ball: Zum Start der Handball-Grundschulliga sind die Jungen und Mädchen in der Glück-Auf-Halle mit vollem Einsatz dabei.

Quelle: Carsten Fricke

Barsinghausen. "Es gefällt mir gut, weil wir viel mit dem Ball machen“, sagte Jannick (9) nach der ersten Trainingseinheit. Organisiert wird das monatliche Angebot vom Handballverein Barsinghausen, der die Stadtsparkasse Barsinghausen, die Versicherungsgruppe VGH sowie die Hannoversche Allgemeine Zeitung und die Neue Presse als Sponsoren gewinnen konnte.

Zum Start der Handball-Grundschulliga hat Fynn (8) gleich eine Hauptrolle ergattert. „Fynn ist euer Ballzauberer: Er macht die Übung vor und ihr macht sie nach“, erklärt Trainerin Lena Böhnke eine der ersten Übungen, und schon geht es los. Ob beim Prellen, beim Ball hochwerfen, schnell klatschen und wieder auffangen oder beim Durchstecken des Balls unter den eigenen Beinen – die 20 Jungen und Mädchen, die beim Spieltag dabei sind, haben sichtlich Spaß.
„Das ist lustig, wenn die anderen einen nachmachen wie ein Spiegelbild“, sagt Mia (9), die direkt nach Fynn die Rolle als Ballzauberin übernimmt. Lena Böhnke sieht darin vor allem ein gutes Training. „Die Koordination zwischen Laufen, Prellen und den Ball bei sich behalten ist noch nicht so einfach, besonders für die ganz Kleinen“, erläutert sie.

Kurz darauf ist die Wurfkraft der Sechs- bis Zehnjährigen gefordert. „Bei manchen ist schon richtig Schmackes dahinter“, stellt Fynns Mutter Nicole Meier fest. Sie schaut den Kindern mit weiteren Müttern und Vätern von einer Bank aus beim Training zu. „Das ist super“, lobt sie das seit drei Jahren bestehende Projekt des Handballvereins Barsinghausen (HVB), an dem ihr Sohn zum ersten Mal teilnimmt.

Ebenso gut gefällt es den Kindern. „Die Torwürfe waren am besten“, sagt Sannah (8) vor dem abschließenden Spiel. Dabei mache es besonders Spaß, den Torwart auszutricksen. „Du wirst grün, und du wirst auch grün“, teilt HVB-Vorstand Gerd Köhler kurz darauf die Leibchen für die Mannschaften aus. Zum nächsten von insgesamt neun Spieltagen der Grundschulliga am Sonnabend, 14. November, sollen auch die neuen T-Shirts da sein – für jede der sieben Grundschulen, an deren Handball-AG-Kinder sich das monatliche Projekt mit einem Beitrag von 25 Euro richtet, in einer anderen Farbe. Dann rechnet Köhler mit noch mehr Teilnehmern. „Wir sind noch nicht ganz so viele, wie ich mir das gewünscht habe“, betont er. Allerdings seien einige Handball-AGs in den Schulen erst angelaufen. Im November kämen daher wohl noch einige Jungen und Mädchen hinzu.

Von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sm6s0ilp50j9a3fcj1
Immer wieder samstags rollt der Handball

Fotostrecke Barsinghausen: Immer wieder samstags rollt der Handball

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de