Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Feuerwehr will im Frühjahr mit dem Bau starten

Großgoltern Feuerwehr will im Frühjahr mit dem Bau starten

Möglichst noch in diesem Jahr will die Ortsfeuerwehr Großgoltern ihren Erweiterungsbau für das Gerätehaus an der Hauptstraße beziehen. Ortsbrandmeister Sascha Krause hofft auf einen Baubeginn im Frühjahr – sobald der städtische Zuschuss in Höhe von 65 000 Euro zur Verfügung steht.

Voriger Artikel
Vier Verletzte bei Unfällen in der Region
Nächster Artikel
Wechsel im Vorstand der Siedlergemeinschaft

Musikzugsprecher Michael Kowalski (rechts) zeichnet Reinhard Geske mit der goldenen Ehrennadel für 50 Jahre im Musikzug aus. Hans- Dieter Schaffer (im Hintergrund) wurde von Ortsbrandmeister Sascha Krause für 25 Jahre in der Feuerwehr ausgezeichnet.

Quelle: Frank Hermann

Großgoltern. "Wir rechnen mit einer Freigabe des Geldes im April", sagte Krause in der Hauptversammlung der Feuerwehr am Sonnabend im TSV-Sportheim. Nach den Plänen von Architekt Adolf Schasse wird die Fassade des Gerätehauses um zwei Meter an die Hauptstraße vorgezogen, um Platz für eine vierte Fahrzeughalle zu schaffen.

"Dann können wir problemlos unser neues Löschfahrzeug unterstellen, das wir 2017 erhalten, sowie eine dringend erforderliche Abgasabsauganlage einbauen", erläutert Krause. Für das Projekt mit einem Kostenvolumen von rund 90 000 Euro steuert die Feuerwehr einen 20-prozentigen Anteil an Eigenleistungen bei.

Sascha Krause berichtete von 19 Einsätzen im Jahr 2015 – darunter der verheerende Brand mit zwei Todesopfern vor rund einem Jahr. Die Einsatzabteilung besteht derzeit aus 39 aktiven Feuerwehrleuten. Zu den insgesamt 278 Mitgliedern in der Ortsfeuerwehr gehören zudem jeweils zehn Jugendliche und Senioren der Altersabteilung sowie 28 Feuerwehrmusiker.

Für 50 Jahre im Musikzug wurde Reinhard Geske, der im Ensemble das Flügelhorn spielt, mit der goldenen Ehrennadel der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände ausgezeichnet. Ehrenbrandmeister Otto Thüler erhielt eine Auszeichnung für 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr, Stützpunktleiter Norbert Hontzia wurde für 25 Jahre aktiven Dienst geehrt. Ebenfalls seit 25 Jahren gehört Hans-Dieter Schaffer der Feuerwehr an.

doc6o8e6nuj0ac5iaag75e

Der stellvertretende Stadtbrandmeister Henning Schünhof (links) sowie der stellvertretende Ortsbrandmeister Matthias Bartels (von rechts) und Ortsbrandmeister Sascha Krause ehren Otto Thüler (50 Jahre) sowie Norbert Hontzia (25 Jahre).

Quelle: Frank Hermann

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de