Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Planung für zweiten Kulturkalender beginnt

Barsinghausen Planung für zweiten Kulturkalender beginnt

Viel Lob und Anerkennung ernten die Macher der "Barsinghäuser Kulturtermine" für ihre erste Ausgabe eines übersichtlichen Kunst- und Kulturkalenders in Barsinghausen. Nach der erfolgreichen Premiere im August beginnen nun die Vorbereitungen für die zweite Ausgabe mit einem Aufruf an alle Kulturanbieter, sich an diesem Projekt zu beteiligen.

Voriger Artikel
Schule spendet 955 Euro für Hilfsprojekt
Nächster Artikel
Gerätehaus: Baustart im April?

Planen für die zweite Ausgabe der Kulturtermine: Karin Dörner (von links), Frank Plorin, Malte Großestrangmann, Otto Wachter, Wilhelm Böhm, Friedrich Holtiegel, Helmut Laux und Alfons Schleinschock.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. "Bis zum 28. Oktober können Interessierte ihre Daten für Veranstaltungen melden, die in den Kulturterminen für die Monate von Dezember bis Februar erscheinen sollen", erläutert Karin Dörner, zweite Vorsitzende des Stadtmarketingvereins Unser Barsinghausen. Auf Initiative dieses Vereins soll der Kalender einen umfassenden Überblick über die Kunst- und Kulturangebote in der Stadt Barsinghausen ermöglichen.

Neue Termine lassen sich direkt online auf der Internetseite des Kunstvereins Barsinghausen unter kv-barsinghausen.eu eingeben. Alternativ steht die Mailadresse kontakt@unser-barsinghausen.de zur Verfügung.

Die zweite Ausgabe der "Barsinghäuser Kulturtermine" erscheint Ende November in einer Druckauflage von 17 000 Exemplaren. "Die Resonanz auf unseren ersten Kalender war überaus positiv. Alle Kunst- und Kulturanbieter wollen wieder mitmachen. Und neue Interessenten haben sich auch schon gemeldet", sagt Karin Dörner.

Auf diese Weise entstehe ein dicht gewobenes Netzwerk in Barsinghausen. "Damit können wir zeigen, welche kulturellen Möglichkeiten unsere Stadt bietet", betont Helmut Laux, Vorsitzender des Shanty-Chores.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de