Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Die Post bietet keine Postfächer mehr an

Egestorf/ Bantorf Die Post bietet keine Postfächer mehr an

Die Deutsche Post AG hat Probleme im Ortsteil Egestorf: Das Deister Papier Center an der Wennigser Straße ist seit Monatsbeginn geschlossen – und damit auch die sogenannte Postfiliale im Einzelhandel, die dort als Agentur betrieben wurde. Zugleich entfällt auch die einzige Postfachanlage im Barsinghäuser Stadtgebiet.

Voriger Artikel
Torsten Hebel legt die Hand aufs Herz
Nächster Artikel
AfD gründet zwei neue Stadtverbände

Der neue Zustellstützpunkt der Deutschen Post im Bantorfer Gewerbegebiet ist nahezu fertiggestellt. Er soll noch in diesem Jahr bezogen werden.

Quelle: Andreas Kannegießer

Egestorf/ Bantorf. Die Deutsche Post ist nach der Schließung des Papiergeschäfts in Egestorf nur noch im Floristikgeschäft Catart an der Stoppstraße mit einer Agentur vertreten. Das ist nach den gesetzlichen Bestimmungen zu wenig für den ausgedehnten Ortsteil. Nach den Worten von Post-Sprecher Jens-Uwe Hogardt wird es für die Filialdienstleistungen eine Ersatzlösung in Egestorf geben, „aber erst im neuen Jahr“.

Für die Postfachanlage dagegen wird es nach Hogardts Worten „im Moment keinen Ersatz geben“. Besitzer von Postfächern in Barsinghausen können diese Dienstleistung damit nicht mehr in Anspruch nehmen. „Sendungen an die Postfachadressen gelangen in die Zustellung und werden an die Hausadresse der Kunden ausgeliefert“, erläutert Hogardt. Es seien „nicht allzu viele Kunden betroffen“.

Nicht alle dieser Betroffenen bringen allerdings Verständnis für die Entscheidung der Post auf. „Schade, dass die Infrastruktur in Barsinghausen so verschlechtert wird“, sagt eine Unternehmerin aus dem Raum Groß Munzel, die bisher ein Postfach genutzt hat. Die Post hatte ihre Postfachanlage erst im Juni 2015 aus der Kernstadt nach Egestorf verlagert, weil schon damals feststand, dass der Zustellstützpunkt im Obergeschoss der Postfiliale an der Poststraße geschlossen wird.

Unterdessen wird die Deutsche Post in den nächsten Wochen „planmäßig“ ihren neuen Zustellstützpunkt im Bantorfer Gewerbegebiet Nord beziehen, wie Hogardt bestätigt. Das von einem Investor errichtete und langfristig an die Post vermietete Gebäude auf einem rund 5000 Quadratmeter großen Areal direkt an der Autobahn ist nahezu fertiggestellt. In dem Stützpunkt kommen künftig die für das Barsinghäuser Stadtgebiet bestimmten Pakete und Briefe frühmorgens an und werden dann für die Zustellung vorbereitet und sortiert.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sn8vpq0in6197p3odf0
Adventskonzerte erfreuen die Musikfreunde

Fotostrecke Barsinghausen: Adventskonzerte erfreuen die Musikfreunde

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de