Volltextsuche über das Angebot:

25°/ 14° Gewitter

Navigation:
Drei Städte feiern ihre Partnerschaften

Barsinghausen Drei Städte feiern ihre Partnerschaften

Barsinghausen feiert gemeinsam mit den Städtepartnern aus Mont-Saint-Aignan (Frankreich) und aus Brzeg Dolny (Polen): Bereits seit 50 Jahren besteht die Verbindungen mit den französischen Freunden, und vor 15 Jahren wurde die Partnerschaft mit der polnischen Stadt geschlossen.

Voriger Artikel
Singkreis ehrt seine Gründungsmitglieder
Nächster Artikel
Stadtsparkasse feiert 150-jähriges Jubiläum

Barsinghausen feiert am Himmelfahrtswochenende die langjährigen Städtepartnerschaften mit Mont-Saint-Aignan und Brzeg Dolny. Weitere Partnerschaften bestehen mit Wurzen und Kovel.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Beide Anlässe will der Barsinghäuser Europaverein mit einer internationalen Begegnung der drei Partnerstädte am Himelfahrtswochenende vom 5. bis 8. Mai in der Deisterstadt würdigen. Dazu erwartet der Verein nach Angaben seines Vorsitzenden Thorsten Franz etwa 80 Gäste aus Mont-Saint-Aignan sowie rund 65 Besucher aus Brzeg Dolny und mehr als 100 Teilnehmer aus Barsinghausen.

Neben Vertretern aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Sport wollen auch viele interessierte Bürger aus den Partnerstädten nach Barsinghausen kommen – um gemeinsam zu feiern und die bestehenden Freundschaften zu vertiefen, aber auch um über die Zukunft Europas angesichts aktueller Probleme zu diskutieren. Dazu plant der Europaverein eine Podiumsdiskussion mit den Bürgermeistern der drei Partnerstädte.

Auf dem Programm der internationalen Begegnung stehen zudem ein bunter Markt auf dem Thie mit landestypischen Angeboten aus Frankreich und Polen sowie ein Jugendfußballturnier. "Begegnungen zwischen Jugendlichen aus den Partnerstädten nehmen traditionell einen besonderen Stellenwert ein. Wir haben bereits die Zusagen der französischen und polnischen Partner, die mit jeweils einer C-Jugend-Mannschaft anreisen", erläutert Thorsten Franz.

Aus der Gastgeberstadt nimmt ein Team von Basche United teil. Daneben hofft der Verein auf weitere Rückmeldungen zum Beispiel von Schulen.

Außerdem sucht der Europaverein noch weitere Gastgeber, die Besucher aus den Partnerstädten während des Himmelfahrtswochenendes vom 5. bis 8. Mai bei sich aufnehmen wollen. Interessenten können sich bei Tony O‘Brien melden, per Telefon unter der Numer (0 51 05) 58 21 34 oder per E-Mail an t.obrien@europaverein.net.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6py42zarum11i939qn13
Bigband kehrt auf die große Bühne zurück

Fotostrecke Barsinghausen: Bigband kehrt auf die große Bühne zurück

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de