Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wilde Schwäne zeigen ihr neues Theaterstück

Barsinghausen Wilde Schwäne zeigen ihr neues Theaterstück

"Helfende Hände" – so lautet der Titel für das neue Stück der inklusiven Theatergruppe Die Wilden Schwäne, eine Kooperation der Kunstschule Noa Noa sowie der Interessengemeinschaft (IG) Eltern geistig Behinderter. Die Premierenvorstellung beginnt am Sonnabend, 30. April, um 19 Uhr in der Adolf-Grimme-Schule.

Voriger Artikel
Verein will kreatives Leben ins Haus holen
Nächster Artikel
Freilichtbühne: Feinarbeiten für die neue Saison

Thomas Barnert und Michael Ahrens aus der inklusiven Theatergruppe präsentieren das Bühnenpferd.

Quelle: privat

Barsinghausen. Bereits seit 2001 entwickeln die Wilden Schwäne im Zweijahresrhythmus neue Theaterstücke. Dabei entscheiden die Schauspieler nicht nur über ihre eigenen Rollen auf der Bühne, sondern auch über die Handlungen.

Mit Unterstützung von Annabell Reymann und Delphine Hindemitt entwickelt und probt die Gruppe dann ihre Stücke in einer Theaterwerkstatt. Um den Kulissenbau kümmert sich die Kunstschule Noa Noa mit Sabine König-Spata und Frank Plorin.

Das aktuelle Stück "Helfende Hände" beginnt zunächst als Krimi und nimmt dann nach einer Reise von München über Berlin nach Afrika eine abenteuerliche Wendung. Denn es war den Teilnehmern wichtig, mit ihrem Theaterstück auf lokale Unterstützungsprojekte für Schulen und soziale Einrichtungen in Afrika hinzuweisen.

Für Barsinghausen wirbt die Gruppe für das Buschschulen-Projekt im Senegal des Eine-Welt-Ladens, in Gehrden für die Ökumenische Hilfe Zimbabwe und in Ronnenberg für das Togo-Projekt der Johannesgemeinde. Allen Initiativen wird die Gelegenheit gegeben, auf das eigene Projekt hinzuweisen.

Einige Teilnehmer sind schon seit den Anfängen der Wilden Schwäne vor 15 Jahren dabei. In diesem Jahr wurden sie von Bewohnern des Barsinghäuser Wohnbereiches für Menschen mit Assistenzbedarf der Diakonie Himmelsthür unterstützt.

Im Anschluss an die Premiere am 30. April in Barsinghausen geht die inklusive Theatergruppe auf eine kleine Tournee durch das Calenberger Land mit Aufführungen am 4. Mai um 19 Uhr in der Gehrdener Festhalle Am Castrum, am 5. Mai um 16 Uhr erneut in der Adolf-Grimme-Schule Barsinghausen sowie am 14. Mai um 16 Uhr in der Marie-Curie-Schule Empelde.

Vorbestellungen für die beiden Aufführungen in Barsinghausen sind möglich unter der Telefonnummer (0 51 05) 3322, per E-Mail an die Adresse noa-noa@t-online.de sowie im Internet auf der Website kunstschule-noanoa.de.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sl8pys09691ms0y0izp
Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Fotostrecke Barsinghausen: Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de