Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
48 neue Kita-Plätze im St.-Barbara-Pfarrheim

Barsinghausen 48 neue Kita-Plätze im St.-Barbara-Pfarrheim

Für die Kinderbetreuung in der Barsinghäuser Kernstadt hat die katholische Pfarrgemeinde St. Barbara in Kooperation mit der Stadt Barsinghausen neue Plätze geschaffen. Pfarrer Christoph Paschek weihte am Freitag die neue Kindertagesstätte (Kita) für 48 Jungen und Mädchen im Souterrain des Pfarrheims.

Voriger Artikel
Weihnachtsdorf in Barsinghausen ist eröffnet
Nächster Artikel
B 65-Ortsumgehung soll zweispurig werden

Pfarrer Christoph Paschek (von rechts) freut sich mit Nadine Nolte, Marc Lahmann, Janna Bernstein und Leiterin Angela Boyksen über die neue Kindertagesstätte im katholischen St. Barbara-Pfarrheim.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Auf einer Fläche von 275 Quadratmetern betreibt der Caritas-Wohlfahrtsverband seit wenigen Tagen die zweigruppige Einrichtung.

"Mit 24 Kindern haben wir am 15. November begonnen, die anderen Jungen und Mädchen im Alter von drei bis sechs Jahren kommen dann am 15. Dezember. So wollen wir schrittweise mit dem Betrieb beginnen", erläuterte die Kita-Leiterin Angela Boyksen. Zum Betreuerteam gehören außerdem Janna Bernstein, Nadina Nolte und Marie Winter sowie die Küchenkraft Svetlana Schmidt.

Auf Initiative der Stadt Barsinghausen hatte sich die Pfarrgemeinde vor rund zwei Jahren dazu entschlossen, die ehemaligen Spielkreis-Räume im Untergeschoss des Pfarrheims zu einer Kindertagesstätte mit hellen und freundlichen Räumen umzubauen. Für das Projekt zahlte die Stadt Barsinghausen einen Zuschuss von 410 000 Euro und erwarb sich damit das Recht, die Räume für mindestens 15 Jahre zu nutzen.

"Bei uns in der Stadt gibt es viele freie Kita-Träger, da passt die katholische Kirche gut ins Bild", betonte Bürgermeister Marc Lahmann am Freitag bei der Eröffnungsfeier. Mit dem Caritas-Verband aus Hannover habe die Stadtverwaltung einen Vertrag über die Trägerschaft abgeschlossen.

Pfarrer Christoph Paschek unterstrich das Bemühen der Pfarrgemeinde, junge Menschen an die Hand zu nehmen und gemeinsam Perspektiven für das Leben zu entwickeln. "Wir wollen Kindern dabei helfen, in die Welt hineinzuwachsen. Unsere Kirchengemeinde sieht sich in der Aufgabe, auf diesem Weg möglichst viel Halt und Orientierung zu geben", sagte der Pfarrer.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sl8pys09691ms0y0izp
Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Fotostrecke Barsinghausen: Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de