Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Böllerschüsse 
zum Auftakt der
 Barbarafeier

Barsinghausen Böllerschüsse 
zum Auftakt der
 Barbarafeier

Pünktlich um 19 Uhr hat der Bergmannsverein Glück-Auf den ersten von drei lautstarken Böllerschüssen aus der „Kleinen Barbara“ zum Auftakt der Barbarafeier abgefeuert. In der Waschkaue II wurde zu der Zeit noch geräumt. Weitere Tische und Stühle mussten aufgestellt werden.

Voriger Artikel
Solistinnen bereichern das Chorprogramm
Nächster Artikel
Top-Jazzband gibt Konzert im Sporthotel

Mit drei Böllerschüssen aus der Kleinen Barbara wird die Feier eröffnet.

Quelle: Jörg Rocktäschel

Barsinghausen. 120 Gäste hatten sich zu der Traditionsveranstaltung des Förderverein Besucherbergwerk Barsinghausen eingefunden. „Rekordverdächtigt“, kommentierte Vorsitzender Udo Mientus den Andrang.

Dieter Krafft vom Förderverein erläuterte die Bedeutung der Heiligen Barbara von Nikomedien, die zu den 14 Nothelfern zählt, die Schutzpatronin der Bergleute ist sowie zahlreicher Berufsgruppen, die auf Grund ihrer Arbeit von plötzlichem Tod bedroht sind.

Den musikalischen Part übernahmen diesmal die Schreyhälse. Das Ensemble um Arno Schreyer erntete für die stimmgewaltige Darbietung lautstarken Applaus. Beim Steigerlied sang das Publikum selbstverständlich mit. Wie immer wurden der schmackhafte „Klosterstollen“ und das „Schlagwetter“ angeboten. Außerdem konnten die Gäste wieder frisch geschnittene Kirschzweige mitnehmen. Der Legende nach ist die Heilige Barbara mit ihrem Kleid auf dem Weg ins Gefängnis an so einem Zweig hängen geblieben.

doc6ng6uzrrvbp9usdnkfw

Fotostrecke Barsinghausen: Böllerschüsse 
zum Auftakt der
 Barbarafeier

Zur Bildergalerie

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de