Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Chöre singen für das Freibad in Goltern

Barsinghausen Chöre singen für das Freibad in Goltern

Mit einem Benefizkonzert haben drei Barsinghäuser Chöre das Freibad in Goltern unterstützt. In der Klosterkirche begeisterten der Männergesangsverein Groß Munzel, der Heimatchor Eckerde und die Chorvereinigung Hohenbostel die Zuhörer.

Voriger Artikel
Roboter AG der KGS stellt auf der CeBit aus
Nächster Artikel
Helfer bitten: Verschandelt nicht die Natur

Der Heimatchor Eckerde singt in der Klosterkirche Barsinghausen.

Quelle: Björn Franz

Barsinghausen. Lutz Jaurisch wurde bei seiner Begrüßung fast ein wenig sentimental. Als Kind sei er, verriet der Vorsitzende des Arbeitskreises Barsinghäuser Chöre (ABC), selbst oft im Freibad in Goltern gewesen, um sich bei schönem Wetter zu erfrischen. Daher freute sich Jaurisch besonders darüber, dass der ABC mit seinem diesjährigen Benefizkonzert in der Klosterkirche den Förderverein des Freibads unterstützte.

Bereits zum siebten Mal seit der Premiere im Jahr 2010 trafen sich mehrere Barsinghäuser Chöre in der schönen Kirche im Stadtzentrum, um für einen guten Zweck zu singen. Den Auftakt machte dabei der Männergesangsverein Groß Munzel, der die Zuhörer mit seinen Liedern auf eine musikalische Reise auf das Meer mitnahm, die in "Santiano" von der gleichnamigen schleswig-holsteinischen Gruppe ihren Höhepunkt hatte. Viel Applaus aus dem gut besuchten Zuschauerraum erhielten danach auch der Heimatchor Eckerde und die Chorvereinigung Hohenbostel, die im weiteren Verlauf des Benefizkonzerts auftraten.

Zwischen den Auftritten der Chöre aus Groß Munzel und Eckerde hatte sich Heide Hamann für die Unterstützung bedankt. Die Vorsitzende des Fördervereins erläuterte den Gästen die Entstehungsgeschichte des Vereins, der sich seit dem Jahr 2000 für den Erhalt und Betrieb des inzwischen 50 Jahre alten Freibades in Goltern einsetzt. Durch Spenden, Veranstaltungen und ehrenamtliche Mitarbeit unterstützt der Förderverein bereits seit zwölf Jahren den Betreiberverein. "Und auf das Ergebnis können wir alle stolz sein", sagte Hamann. "Denn wir sind kein Golterer Bad, sondern ein Barsinghäuser Bad."

Das sei allerdings an allen Ecken und Kanten sanierungsbedürftig, sagte die Fördervereins-Vorsitzende. Derzeit würden die Desinfektionsbecken erneuert, und am ersten Sonnabend nach Ostern beginne das sogenannte Auswintern, um das Freibad pünktlich zum traditionellen Anschwimmen am 13. Mai auf Vordermann zu bringen. Dabei kommt die finanzielle Unterstützung durch das Benefizkonzert dem Verein gerade Recht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6qejd8e6lygkk2pp58k
Stadt sperrt marode Brücke am Zechenpark

Fotostrecke Barsinghausen: Stadt sperrt marode Brücke am Zechenpark

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de