Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Ehrenkreuz in Gold für Jörg Brockhoff

Barsinghausen Ehrenkreuz in Gold für Jörg Brockhoff

Die Jahresversammlung des Kreisverbands Hannover-Land/Schaumburg des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) wird für Ehrenamtsleiter Jörg Brockhoff in langer Erinnerung bleiben. Denn der stellvertretende Vorsitzende ist vom Kreisverbandschef Friedbert Mordfeld mit dem Ehrenkreuz der Samariter in Gold ausgezeichnet worden.

Voriger Artikel
IG startet Umfrage zu Wünschen der Bantorfer
Nächster Artikel
Bühne bereitet sich auf die neue Saison vor

Kreisverbandsvorsitzender Friedbert Mordfeld (rechts) zeichnet Jörg Brockhoff mit dem Samariter-Ehrenkreuz in Gold aus.

Quelle: Privat

Barsinghausen. Vor der Auszeichnung, von der Brockhoff zuvor nichts ahnte, hatte der stellvertretende Vorsitzende einen Bericht über sein Tätigkeitsfeld gehalten. 17 000 Stunden an ehrenamtlicher Arbeit wurden im vergangenen Jahr geleistet, 185 Veranstaltungen haben die Helfer des ASB-Kreisverbands betreut. Doch wirklich freuen konnte sich Brockhoff nicht. Mehrmals stellte er die Frage, was der Gesellschaft das Ehrenamt wert sei und führte mit Beispielen an, dass es um dessen Anerkennung gegenwärtig nicht besonders gut bestellt sei. „Aber ich will nicht nur meckern“, so Brockhoff, der verkünden konnte, dass unter anderem 30 Neuzugänge im Bereich Katastrophenschutz verzeichnet wurden.

Auch der Vorsitzende Mordfeld zeigte sich mit dem abgelaufenen Jahr zufrieden. Einzig die teils etwas zähe Kommunikation einzelner Orts- und Kreisverbände sei „bedauerlich“. Allerdings habe der ASB eine Größenordnung erreicht, „wo Kommunikation untereinander schwer zu bewerkstelligen ist“, sagte Mordfeld. Die bis vor Kurzem angebotenen Vorstandssprechstunden haben keine Besserung gebracht und werden mangels Interesse nicht weiter verfolgt. „Wer eine Idee hat, wie wir unsere Kommunikation verbessern können, wendet euch an uns“, so der Vorsitzende.

Während der Versammlung wurde auch die neue Jugendleiterin, Nadine Brockhoff, durch den Vorstand ernannt. Außerdem wurde Thomas Josopait für seine 25-jährige Mitgliedschaft mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. Für 20 Jahre im ASB erhielt Clemens Christian Stummeyer das Samariter-Ehrenkreuz in Bronze.

ASB-Kreisgeschäftsführer Jens Meier erinnerte an die drei wesentlichen Aufgaben des zurückliegenden Jahres. Integration, Kinderbetreuung und die Seniorenbetreuung waren laut Meier die strategischen Schwerpunktthemen, die 2016 auf den Weg gebracht wurden. Der ASB hat zudem weit über 1000 Flüchtlinge betreut, und Meier dankte allen Beteiligten, die mit dieser Aufgabe betreut waren. „Wir haben dabei alle einen guten Job gemacht“, sagte Meier, der die aktuelle Mitgliederzahl im Kreisverband auf 14 497 bezifferte.

doc6u1mldjask99kypjkpd

Fotostrecke Barsinghausen: Ehrenkreuz in Gold für Jörg Brockhoff

Zur Bildergalerie

Von Jan Schaumburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xkg5l1pgbb118xf9jm9
Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Fotostrecke Barsinghausen: Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de