Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ein Fest als Zeichen: Willkommen in Basche!

Barsinghausen Ein Fest als Zeichen: Willkommen in Basche!

Willkommen in Basche: Bewohner des neuen Flüchtlingsheimes an der Hannoverschen Straße feiern gemeinsam mit Nachbarn, Betreuern, ehrenamtlichen Helfern und Besuchern ein gemeinsames Fest am Freitag, 23. September, ab 14 Uhr auf dem Heimgelände.

Voriger Artikel
Riesige Rohre bremsen das Regenwasser
Nächster Artikel
Bagger legt Regenrückhaltebecken frei

Bewohner des Heimes an der Hannoverschen Straße sowie Betreuer und ehrenamtliche Helfer freuen sich auf das Willkommensfest am 23. September.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Neben der Stadt Barsinghausen und dem Willkommenskreis der Mariengemeinde beteiligen sich viele Bewohner an den Vorbereitungen für dieses Fest.

"Unser Ziel ist es, die Menschen zusammen zu bringen. Die Flüchtlinge willkommen zu heißen und eventuelle Vorbehalte bei Anwohnern abzubauen. Darum wollen wir in der Nachbarschaft gezielt Einladungen verteilen", erläutert Dirk Härdrich, Sprecher des Willkommenskreises mit mehr als 40 ehrenamtlichen Helfern.

Nach Einschätzung von Pastorin Uta Junginger aus der Mariengemeinde ist der Standort an der Hannoverschen Straße wegen des Brandanschlages auf den Rohbau vom Januar für ein gemeinsames Fest besonders symbolträchtig: "Als Bürger und Christen dieser Stadt wollen wir genau an diesem Ort ein Zeichen des Miteinanders setzen", sagt Uta Junginger.

Neben Live-Musik, Tanz, Spielaktionen, Torwandschießen und Jonglage bietet das Fest auch eine große Tafel mit verschiedenen Speisen – "von den Bewohnern selbst zubereitet, ebenso wie arabischer Tee und Kaffee", kündigt Heim-Koordinatorin Gesche Reinstrom an, die auf einen Beitrag zur nachhaltigen Integration der Zuwanderer hofft.

Dazu gehöre auch der Versuch, auf einer Stellwand die Wünsche der momentan 85 Bewohner aus 19 Nationen und vier Religionen zu sammeln. "Um zu sehen, wo Defizite herrschen und wo mehr Unterstützung für die Flüchtlinge sinnvoll ist", betont Dirk Härdrich.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6smokwqhpdezd4mberm
Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Fotostrecke Barsinghausen: Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de