Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Jubiläum macht Hoffnung

Kirchdorf Ein Jubiläum macht Hoffnung

Die Hoffnungsgemeinde Barsinghausen besteht seit 70 Jahren. An die Anfänge nach dem Kriegsende in Goltern und Barsinghausen hat die Gemeinde in einem festlichen Rahmen am Sonntag erinnert. dabei war auch Horst Joost, einer der ehemaligen Pastoren.

Voriger Artikel
Bahnübergang ab Mittwoch wieder passierbar
Nächster Artikel
Sängerschaft stimmt 
auf die Adventszeit ein

Immer gut gelaunt: Die Hoffnungsgemeinde Barsinghausen.

Kirchdorf. Joost vergegenwärtigte im Blick auf die vergangenen Jahre, dass all die Gemeindearbeit „nicht vergeblich“ war – und bezog sich damit auf eine ausgewählte Stelle in der
 Bibel (1. Kor. 15,58). „Die heutige Gemeinde mit 150 Mitgliedern kann sich über ein lebendiges Miteinander der Generationen freuen. Das wurde im Festgottesdienst deutlich“, betonte Pastor Roland Bunde.

Ein Projektchor erfreute die Gemeinde mit Klassikern des baptistischen Liedguts. Außerdem spielte das Musikteam, und eine Gruppe aus dem Iran geflüchteter Christen sang gemeinsam mit der deutschen Gemeinde ein Lied in persischer Sprache. Bürgermeister Marc Lahmann, Ute Kalmbach, Pastorin der benachbarten Heilig-Kreuz-Gemeinde Kirchdorf, und auch Gesamtgemeindeleiter Matthias Mascher würdigten das Jubiläum mit einem Grußwort. Nach einem Mittagessen und anschließendem Kaffeetrinken mit Geburtstagstorten wurden die Gäste auf eine Foto-Zeitreise durch die Geschichte der Gemeinde mitgenommen. Bunde freute sich über den gelungenen Festtag. Auch künftig werde sich die Hoffnungsgemeinde dafür einsetzen, Menschen Hoffnung zu geben, sagte er.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de