Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Brecht-Schüler lernen gewaltfreies Lernen

Barsinghausen Brecht-Schüler lernen gewaltfreies Lernen

Gewaltfrei Lernen – unter diesem Motto steht ein zweitägiges Trainingsprojekt an der Bert-Brecht-Schule (BBS). Alle rund 75 Förderschüler beteiligen sich an diesem Kurs unter der Leitung von Björn Rudolph, um Strategien für einen Schulalltag ohne Gewalt zu erkennen.

Voriger Artikel
Dritte Benefiz-Gala für Sportler geplant
Nächster Artikel
Reaktionen auf AfD-Äußerung zu Brandstiftung

Projektleiter Björn Rudolph übt mit Chantal aus dem sechsten Jahrgang den sogenannten Befreiungsgriff bei einer körperlichen Attacke.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. "Zu den wichtigen Zielen gehört dabei unter anderem, das Selbstwertgefühl der Kinder aufzubauen und zu stärken. Denn wer unsicher ist, schlägt schneller zu", erläutert Rudolph.

Gemeinsam mit den Jugendlichen und unter Beteiligung der Lehrer stellt Rudolph unterschiedlichen Szenen mit Konfliktpotenzial aus dem Schulalltag nach. Dabei demonstriert der Projektleiter in Rollenspielen, wie sich Konflikte um körperliche Schikanen, Ausgrenzung und Mobbing ganz ohne Gewalt lösen oder von vornherein vermeiden lassen.

Bei den BBS-Schülern stoßen die Hilfestellungen von Björn Rudolph auf großes Interesse. "Heute habe ich viele neue Sachen erfahren. Ich weiß jetzt viel besser, wie ich mich bei einem Streit richtig verhalten soll", sagt Chantal aus der sechsten Klasse. Nach dem Training am ersten Tag habe sie zudem gelernt, sich ganz einfach aus einem Haltegriff an den Armen zu befreien.

Bereits zum dritten Mal beteiligt sich die Bert-Brecht-Schule an diesem sozialen Trainingsprojekt für gewaltfreies Lernen. "Dabei achten wir immer darauf, Eltern und Lehrer mit einzubinden", betont Schulleiterin Sybille Wegner.

Zur Finanzierung tragen die Stadtsparkasse Barsinghausen und die Sparda-Bank mit einem Zuschuss von jeweils rund 1 000 Euro bei.

doc6o9hnnkkxtcmes1pldq

Fotostrecke Barsinghausen: Brecht-Schüler lernen gewaltfreies Lernen

Zur Bildergalerie

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sosv37k4s1zrwthm2
Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Fotostrecke Barsinghausen: Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de