Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schild stellt Namensgeber Heinrich Bock vor

Winninghausen Schild stellt Namensgeber Heinrich Bock vor

Wer war Heinrich Bock, dessen Namen eine Anliegerstraße am nördlichen Ortsrand Winninghausens bezeichnet? Auf Initiative des Dorfgemeinschaftsvereins (DGV) gibt ein kleiner Zusatz unterhalb des Straßenschildes seit Sonnabend eine kurze Erläuterung zum Namensgeber.

Voriger Artikel
Über 100 Zuhörer genießen Turmrock
Nächster Artikel
Funkenflug entzündet alte Weide

Marc Lahmann und Andreas Goltermann zeigen das neue Erklärschild für die Heinrich-Bock-Straße in Winninghausen.

Quelle: Frank Hermann

Winninghausen. Bereits zum zweiten Mal nach 2014 hat der DGV ein solches Erklärschild an einer der Winninghäuser Ortsstraßen montieren lassen.

"Vor zwei Jahren haben wir mit der August-Stege-Straße begonnen, die an den ehemaligen Bürgermeister unserer Ortschaft erinnert. Das zweite Schild weist auf Heinrich Bock hin, der 1875 an dieser Straße das erste Haus errichtete. Damals gab es hier nur weites Feld und einen kleinen Koppelweg", erläuterte der DGV-Vorsitzende Andreas Goltermann.

Ziel dieser Erklärschilder sei es, an die Namensgeber mit einer zumeist örtlichen Geschichte zu erinnern. Jüngere Winninghäuser oder Menschen aus anderen Ortschaften können laut Goltermann mit diesen Namen kaum etwas anfangen.

Heinrich Bock zum Beispiel, 1823 in Winninghausen geboren, legte 1875 mit dem ersten Haus an der heutigen Heinrich-Bock-Straße den Grundstein für die Besiedlung am nördlich Ortsrand. Er war Bergmann und Leineweber – und später auch Gemeindediener in Winninghausen.

In dieser Funktion zog Bock mit der Klingel durch den Ort und übermittelte die amtlichen Bekanntmachungen. Aus der Bockstraße, wie der ehemalige Koppelweg lange Zeit im Volksmund hieß, wurde erst mit der Gebietsreform vom 1. März 1974 die Heinrich-Bock-Straße.

"Es ist eine tolle Idee des Dorfgemeinschaftsvereins, die Namen örtlicher Personen der Zeitgeschichte mithilfe solcher Erklärschilder im Gedächtnis zu behalten", sagte Bürgermeister Marc Lahmann.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sl8pys09691ms0y0izp
Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Fotostrecke Barsinghausen: Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de