Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Einbrecher im Haus: Bewohner liegt wach

Barsinghausen Einbrecher im Haus: Bewohner liegt wach

Einbrecher sind in der Nacht zu Donnerstag in ein Einfamilienhaus an der August-Voß-Straße eingestiegen, während ein Ehepaar im Obergeschoss schlief. Der Ehemann wurde zwar von den Geräuschen geweckt, konnte jedoch krankheitsbedingt nicht die Polizei verständigen. Die Täter entkamen mit Beute im Wert von rund 1000 Euro.

Voriger Artikel
Schüler nehmen sich Künstler zum Vorbild
Nächster Artikel
Autoknacker schlagen Seitenscheiben ein
Quelle: Symbolbild

Barsinghausen. Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte, drangen die bislang unbekannten Täter gegen 2.50 Uhr durch eine aufgehebelte Terrassentür in das Haus am westlichen Ortsrand der Kernstadt ein. Zu dieser Zeit hielten sich die Bewohner, ein Ehepaar, schlafend in der ersten Etage des Hauses auf. „Der Ehemann hörte zu diesem Zeitpunkt Geräusche aus dem Erdgeschoss. Krankheitsbedingt konnte er jedoch weder telefonieren noch seine fest schlafende Ehefrau wecken“, teilte das Polizeikommissariat Barsinghausen mit. Der Ehemann sei bewegungsunfähig und habe sich deshalb dazu entschlossen, sich schlafend zu stellen. Später sei er tatsächlich wieder eingeschlafen. Erst am Morgen konnte er seiner Frau berichten, was er in der Nacht wahrgenommen hatte.

Das Ehepaar stellte dann fest, dass die Terrassentür aufgebrochen war und die Täter die Räume im Erdgeschoss durchwühlt hatten. Den Einbrechern dürfte nach Einschätzung der Polizei bewusst gewesen sein, dass sich die Bewohner im Haus aufhielten – vermutlich hätten sie deshalb nicht auch das Obergeschoss durchsucht. Nach bisherigen Feststellungen nahmen die Täter ein iPhone, ein iPad, eine Digitalkamera sowie einen geringen Bargeldbetrag mit. Nach den Worten von Barsinghausens Kripo-Chef Joachim Eickmeyer kommt es äußerst selten vor, dass Einbrecher in Gebäude eindringen, wenn die Bewohner zu Hause sind. „In den meisten Fällen wollen die Täter sicher sein, dass sie nicht überrascht werden.“ Die Ermittler haben laut Eickmeyer in dem Einfamilienhaus Spuren gesichert – darunter einen Schuhabdruck –, die aber noch ausgewertet werden müssen.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter Telefon (0 51 05) 52 30 zu melden. Haus- und Wohnungseinbrüche sind nach Einschätzung der Polizei zurzeit in Barsinghausen kein besonderes Problem. „Wir hatten zuletzt relativ wenige Fälle von Einbruchdiebstählen“, sagt Eickmeyer.

Von Johannes Dorndorf und Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de