Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Neue Holzhütte ergänzt den Dorfmittelpunkt

Landringhausen Neue Holzhütte ergänzt den Dorfmittelpunkt

Die Landringhäuser Plattfüße haben den neuen Dorfmittelpunkt auf dem Hof der Gaststätte Riechers erweitert: Vier Tage lang bauten 19 Mitglieder der engagierten Seniorengruppe an einer Holzhütte, die nun Platz für Boulekugeln, anderes Material und für viele gesellige Abende bietet.

Voriger Artikel
City-Center: Verhandlungen gehen weiter
Nächster Artikel
Neue Ideen für verkaufsoffene Sonntage

Die aktive Seniorentruppe der Landringhäuser Plattfüße steht vor der neuen Hütte für den Dorftreffpunkt in der Ortsmitte.

Quelle: Carsten Fricke

Landringhausen. "Wir sind glücklich, dass solche Aktionen im Ort für den Ort realisiert werden können", sagt Mitinitiator Horst Körber. Die Plattfüße, Gastwirtin Elke Borchers und zahlreiche weitere Landringhäuser hätten die Hütte im Wert von mehr als 7000 Euro mit Spenden finanziert. Sie soll den neuen Treffpunkt mit einer Boulebahn und Bänken, der im Juli unterstützt von der Aktion „Sommereinsatz“ der HAZ und der Stiftung Sparda-Bank für rund 3000 Euro entstanden war, noch attraktiver machen.

Nicht nur die Boulekugeln und das Material für die Platzpflege sollen in der neuen Hütte Platz finden. Mit einem Biertisch samt Bänken soll sie vor allem bei Regen auch eine gemütliche wie trockene Rückzugsmöglichkeit bieten. "In der Hütte sind inzwischen auch Licht und Strom vorhanden", betont Günther Hartmann. Um die empfindlichen Holzdielen der Hütte vor dem feinen Kies des Bouleplatzes zu schonen, wollen die Plattfüße in Kürze noch einen günstigen Fußbodenbelag verlegen. Ein anderes Ziel für den neuen Dorfmittelpunkt haben die Plattfüße dagegen sogar schon vor dem Hüttenbau realisiert: Bereits Anfang September bauten sie weitere Bänke rund um die nahe gelegene Dorflinde. Um den neuen Treffpunkt gebührend zu feiern, planen die Plattfüße gemeinsam mit dem Arbeitskreis der Landringhäuser für Ende Oktober ein offenes Boule-Turnier für alle Einwohner. Der genaue Termin steht jedoch noch nicht fest.

Von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de