Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Energiesparberatung kostet nichts

Barsinghausen Energiesparberatung kostet nichts

Die Barsinghäuser Stadtwerke und die Klimaschutzagentur Region Hannover wollen gemeinsam die Themen Energiesparen und Klimaschutz voranbringen. Das kommunale Versorgungsunternehmen und die gemeinnützige Agentur haben eine enge Zusammenarbeit vereinbart. So werden die Stadtwerke künftig auch über alle Beratungsangebote der Klimaschutzagentur informieren.

Voriger Artikel
Der TC Rot-Weiß wächst weiterhin rasant
Nächster Artikel
Neuer Edeka-Supermarkt für die Innenstadt

Gemeinsam aktiv für den Klimaschutz (von links): Stadtwerke-Geschäftsführer Jochen Möller, Klimaschutzagentur-Geschäftsführer Udo Sahling, Stadtwerke-Aufsichtsratsvorsitzender Dirk Härdrich, Technischer Leiter Torsten Holzhausen und Vertriebsleiter Stefan Küppers.

Quelle: Andreas Kannegießer

Barsinghausen. Die Stadtwerke sind längst nicht mehr nur Wasserlieferant, sondern bieten seit 2014 auch Strom und Gas an. „Wir haben viele Anfragen nach Energieberatung“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Jochen Möller. Die dafür benötigten personellen Ressourcen seien bei den Stadtwerken aber nicht vorhanden. Deshalb seien die Stadtwerke auf Klimaschutzagentur-Chef Udo Sahling zugegangen. „Wir haben schnell beschlossen: Wir machen was gemeinsam“, sagte Möller.

Die Stadtwerke sind dem Förderverein der Klimaschutzagentur beigetreten. „Der Verein ist immerhin unser zweitgrößter Gesellschafter und bestimmt mit“, sagte Sahling. Im Mittelpunkt der Kooperation soll die Vermittlung von Knowhow über Maßnahmen zur Energieeinsparung stehen. Dafür ist die Klimaschutzagentur prädestiniert: „Wir haben 25 hochqualifizierte Berater“, sagte Sahling. Deren Zielgruppen seien einerseits private Gebäudebesitzer und Mieter, andererseits Unternehmen. „Die Energieberatung kommt im Regelfall schnell zu Ergebnissen“, sagte Sahling. Beim Ersatz älterer Heizungsanlagen sei fast immer eine Einsparung von 25 Prozent möglich. Zudem gebe es vielfach Zuschüsse. „Die Förderlandschaft ist sehr interessant geworden.“

Broschüren der Agentur mit Tipps zu den vielfältigen kostenlosen Beratungsangeboten zum Stromsparen, zur Gebäudemodernisierung, zum Solarenergieeinsatz und zur Heizungsüberprüfung sind im Stadtwerke-Gebäude an der Poststraße erhältlich.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sl8pys09691ms0y0izp
Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Fotostrecke Barsinghausen: Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de