Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Experten sollen Bewerber auswählen

Barsinghausen Experten sollen Bewerber auswählen

Kurz vor Ablauf der Ausschreibungsfrist für die Stelle des Ersten Stadtrates in Barsinghausen ist die Zahl der Bewerbungen noch überschaubar gewesen. Bis Mitte vergangener Woche haben sich nach den Worten von Bürgermeister Marc Lahmann etwa zehn Männer und Frauen für die Führungsposition im Rathaus interessiert.

Voriger Artikel
Gerätehaus: Baustart im April?
Nächster Artikel
Grünes Licht für Windkraft-Repowering

Die Stadt Barsinghausen sucht einen neuen stellvertretenden Verwaltungschef - oder eine Chefin.

Quelle: Archiv

Barsinghausen. Federführend in dem Auswahlverfahren ist das Beratungsunternehmen NSI Consult. Dessen Experten werten die Bewerbungen aus und treffen die Vorauswahl. Lahmann ist trotz der zunächst geringen Kandidatenzahl optimistisch für den weiteren Verlauf des Auswahlverfahrens. Viele Bewerber reichten ihre Unterlagen erst zum Ende der Ausschreibungsfrist ein, sagt der Bürgermeister. Zudem sei die Zahl allein nicht aussagekräftig. „Wichtig ist, dass am Ende geeignete Bewerbungen dabei sind.“

Gesucht wird eine Persönlichkeit für die Nachfolge von Georg Robra in der Führung der Barsinghäuser Verwaltung. Robra war zum Monatsbeginn von Barsinghausen nach Rheda-Wiedenbrück gewechselt. Etwa vier bis sechs von NSI Consult vorausgewählte Bewerber müssen sich laut Lahmann voraussichtlich am 14. November einem sogenannten Assessment-Center stellen. Dabei geht es für die Männer und Frauen darum, spezifische Aufgaben meist in der Gruppe zu lösen und dabei Problemlösungskompetenz und Führungsstärke unter Beweis zu stellen.

NSI habe vorgeschlagen, dass am Ende deren Personalexperten gemeinsam mit ihm selbst einen Besetzungsvorschlag unterbreiten, berichtet Lahmann. Vertreter der Ratsfraktionen sollen demnach als Beobachter bei dem Assessment-Center dabei sein. Ob sich die Fraktionen darauf einlassen, steht noch nicht fest. Bei der Wahl von Georg Robra vor rund zwei Jahren war in die endgültige Personalauswahl auch eine vierköpfige Kommission mit Ratsmitgliedern eingebunden. Formal muss der Bürgermeister dem Rat die ausgewählte Person zur Wahl vorschlagen. Diese Wahl soll laut Lahmann möglichst in der Ratssitzung am Dienstag, 6. Dezember, auf der Tagesordnung stehen.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sm6s0ilp50j9a3fcj1
Immer wieder samstags rollt der Handball

Fotostrecke Barsinghausen: Immer wieder samstags rollt der Handball

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de